Geplatzte Äderchen im Auge durch Cannabis?

5 Antworten

Das passiert aber nicht einfach so durchs Kiffen. Am besten du suchst einen Facharzt auf. So wie das für mich scheint, hattest du wahrscheinlich bereits vorher gesundheitliche Einschränkungen (z.B. mit der Durchblutung). Diese solltest du ohne Verzögerung behandeln lassen, auch wenn das in der Regel von alleine wieder heilt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Kompetenz

THC erhöht den Augeninnendruck. So kommt es zu deinen Symptomen. 

Das nennt sich unter Kiffern "Red Eye-Syndrom " 

Procelin....mehr kannst du nicht tun. 

Viele meiner Freunde meinen nur das es bei denen von einmal Procelin nehmen weggeht ich bin die einzige bei der die roten augen immer wiederkommen

@VeronikaKRZ

THC verengt die Gefäße...mag sein das du generell ein Poblem mit dem Augeninnendruck hast ? 

Normal, also ohne THC macht der keine Symptome....

Ich höre heute zum ersten mal das Äderchen durchs kiffen geplatzt sind, ich würde mal einen Arzt, vorzugsweise einen Augenarzt aufsuchen.

Bist du dir Sicher das es wirklich mit dem Kiffen zusammen hängt ?

Die Augentropfen helfen nur Temporär gegen die Roten "Kifferaugen"

Fühlst du dich denn Normal ?
Hört sich fast so an als ob dein Körper das Thc sehr schlecht abbaut.

Ich fühle mich so wie immer und davor hatte ich nie rote Augen

@VeronikaKRZ

Also die Roten Augen beim Kiffen kommen in der Regel nicht davon das Äderchen in den Augen Platzen. Sondern :
Das Phänomen der roten Augen aufgrund des Cannabiskonsums ist
hauptsächlich auf den wichtigsten aktiven Wirkstoff von Cannabis
zurückzuführen: auf Tetrahydrocannabinol, besser bekannt als THC. Eine der Auswirkungen von THC auf den menschlichen Körper besteht nämlich darin, dass der Blutdruck sinkt,
was zu einer Erweiterung der Blutgefäße und zu einer verstärkten
Durchblutung des gesamten Organismus führt. Das Absinken des Blutdrucks
bewirkt eine Erweiterung der Arterien der Augäpfel, und dadurch kann das
Blut sichtbarer zirkulieren als gewöhnlich.
(quelle:sensiseeds)

warte ab. & wenns ueberhaupt nicht weggeht geh zum arzt. 

Was möchtest Du wissen?