Gelenkschmerzen vom Kaffe trinken?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die naturheilkunde und speziell die homöopathie kritisieren seit mehr als zweihundert jahren den kaffee. wir haben in unserer gesellschaft drei erlaubte drogen, nikotin, coffein und alkohol. beim nikotin ist trotz großem einsatz von lobbyarbeit der tabakindustrie erreicht worden, dass todesdrohungen auf jeder packung zigaretten stehen. beim alkohol ist immerhin erreicht, dass vorschriften gegen den verkauf an minderjährige existieren. der kaffee dagegen steht immer noch in gutem ruf. beim näheren hinsehen stellt man fest, dass da eine erhebliche lobbyarbeit stattfindet, dauerhaft und wirksam. so gab es vor einigen wochen die breit gestreute pressemeldung, dass kaffeetrinken dafür sorgen kann, den ausbruch von alzheimer weit hinauszuzögern. das war nichts weiter als pr-arbeit der kaffeelobby. in wahrheit ist davon auszugehen, dass der kaffee ein hauptgrund für die kostenexplosion im sogenannten gesundheitswesen ist. je älter wir werden, desto schädlicher wirkt kaffeetrinken sich aus auf die bereiche gelenke, herz-kreislauf und nervensystem. ein ganz übles beispiel sind die in jeder arztpraxis angebotenen informationsblätter für gichtpatienten. darin wird immer wieder als ungefährliches getränk für gichtpatienten der kaffee angeraten, obwohl coffein einen gichtanfall auslösen kann. man gehe im internet auf die seite von wikipedia und suche nach der chemischen strukturformel von coffein und ebenso nach der von harnsäure, die bekanntlich bei gichtpatienten zu schmerzhaften ablagerungen in gelenken führt. die bilder der beiden strukturformeln sind nur in wenigen einzelheiten unterscchiedlich, was den zusammenhang hinreichend verdeutlicht.

man muss zugeben, dass die empfindlichkeit für die schädlichen wirkungen des kaffees bei den menschen unterschiedlich hoch ist, sie ist aber generell gegeben und besonders bei zunehmendem alter immer stärker zu beobachten.

 - (Gesundheit, Alkohol, Nikotin)  - (Gesundheit, Alkohol, Nikotin)

Wow, vielen Dank für diese Gedanken. Bisher hat mir nur mein Instinkt gesagt, dass Kaffee nicht gesund sein kann.

Das kann schon vom Kaffee kommen. Kaffee macht das Blut sehr sauer und der Körper versucht zu neutralisieren, indem er entsprechende Ionen insbesondere aus den Knochen und Knorpeln zieht. Das kann sich anfühlen wie Wachstumsschmerzen. Aber ob es wirklich am Kaffee liegt, kannst du nur herausfinden, wenn du den mal eine Weile weg lässt. Alles Gute!

wieso lässt sich das nicht vermeiden? Ich finde es extrem ungesund ssoviel Kaffee zu trinken, kein Wunder, dass das Nebnwirkungen hat

es lässt sich vermeiden, ich spreche aus Erfahrung. Zwar nicht von jetzt auf gleich, aber mit der Zeit kannst du Kaffee gegen Wasser austauschen.

aber von wasser bleibt man doch nicht wach oder?

@Blossom13117

die Massen Kaffee helfen auch nicht mehr, produzieren höchstens ein Magengeschwür

@Blossom13117

Doch, nach ein paar Tagen fühlt man sich wacher denn je! Ich dachte das auch immer, dass es ohne nicht geht. Aber es geht. Und noch was: Kaffee ersetzt keinen Schlaf!

@karla22

@karla, das interessiert mich voll was du geschrieben hast. wie fühlt man sich denn genau?

@Blossom13117

"Blossom13117" - wenn man genügend trinkt, kann das durchaus den Blutdruck erhöhen - also in dem Falle auch wach halten! Denn wenn man seinem Körper zu wenig vernünftige (in dem Falle Wasser) Flüssigkeit gibt, sinkt der Blutdruck und man wird müde!!!

@Blossom13117

@ Blossom: Probier's aus! ;-) Wenn man täglich sein bestimmtes Pensum an Kaffee zu sich nimmt, hat das einen Gewöhnungseffekt und zu bestimmten Zeiten am Tag sind wir der Meinung: "Ich brauch' erst mal 'nen Kaffee, damit ich nicht einschlafe." Dass Kaffee eine echte Droge ist, merkt man dann, wenn man ihn mal weglassen muss (z.B. aus gesundheitlichen Gründen). Dann fühlt man sich ein paar Tage dauermüde und auch Kopfschmerzen kommen bei vielen vor. Und man hat halt dieses ständige Verlangen nach Kaffee, weil man auch weiß, dass dieser genau die Symptome nehmen würde. Aber, wenn man stark bleibt, wird man nach ein bis zwei Wochen merken, dass man sich gar nicht mehr müde fühlt. Migräniker können sogar ihre Migräne los sein. Die Leistungsbereitschaft ist größer als vorher, die Lebensqualität fühlt sich besser an. Und vorallem: es ist ein schönes Gefühl, unabhängig zu sein!

@Blossom13117

wacher bleiben mit Kaffee? wie wär's denn mal mit ausreichend Schlaf? Kopfschüttel

ja wuschel, mag sein, dass das so ist, aber hoher Blutdruck ist sehr ungesund

@mucke60

Dass hoher Blutdruck ungesund ist, weiß ich selber "mucke60" - und soweit ich weiß, ist es nicht möglich mit viel trinken "Bluthochdruck" auszulösen. Dafür sind andere Kriterien ausschlaggebend - z.B. Übergewicht und arterielle Probleme!

Möglich, der Onkel Doc kann mehr sagen. Mir hat literweise Kaffee in meinen Studienzeiten nicht geschadet.

woher willst du das wissen? Vielleicht hast du deine Lebenserwartung bereits drastisch reduziert?

Was möchtest Du wissen?