Gelbe Tropfen aus der Nase(Gehirnerschütterung)?

4 Antworten

Bitte nicht zögern..lass Dich sofort ins Krankenhaus fahren.....

Es  könnte sich um eine Schädelbasisfraktur mit Liquoraustritt handeln....muss nicht, aber Du solltest auf Nummer sicher gehen !!!


Das würde nur in Fall treten wenn ich starke Schmerzen hätte oder Blut aus meinem Ohr käme 😮 ist aber nicht der Fall :) außerdem ist die Stelle relativ weit hinten ganz oben. aber danke für deine Antwort BEAFEE ;)

@Heacien

Gehirnflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis) kann aus Nase, Mund und Ohren austreten ,Einblutung in die Augenhöhle, Verdrängung des Augapfels nach vorne ,Hirnblutung, Bewusstseinsstörungen,Bewusstlosigkeit ,Schwindel und Kopfschmerzen

Austretende Flüssigkeit muss nicht unbedingt blutig sein.......Du mußt entscheiden.....


ok...mhm

@Heacien

Meine Mutter hatte eine Stunde starke Kopfschmerzen und war 2 Tage darauf tot...

Geh lieber zum Arzt oder ins Krankenhaus.

Könnte eine gehirnerschütterung sein geh morgen zum arzt

Seit einem Monat gereizte Augen, bin am Ende mit meinen Nerven und Latein...Hilfe?

Hallo ihr Lieben,

ich hab seit ca. einem Monat Probleme mit meinen Augen. Sie brennen, kratzen, stechen und fühlen sich trocken und einfach komisch an..am obderen augenlid, von den tränendrüsen aus, ca 5mm lang, tut mein lid weh und wenn ich die wimpern runter druecke.. also, sagen wir 1/3 des augenlids (lidrand) tut weh. Als es anfing war es extrem. ich bin daraufhin zum augenarzt gegangen und bekam antibiotische tropfen (dexa-gentamicin) und habe diese ca 1 1/2 wochen genommen. dadurch wurde es schon besser. danach war es auch für paar tage gut und ich hatte nur noch schmerzen, wenn ich meine wimpern runterge"drückt" habe. nach paar tagen kam es wieder und ich bin nochmal zum augenarzt. dieser hat aber rein gar nix gesehen...also bekam ich künstliche tränen-tropfen..dadurch wird auch nix besser, also renne ich immer mal wieder zu verschiedenen augenärztin, aber keiner sieht irgendwas... zuerst dachte ich an ne lidrandentzündung...aber die ist es wohl auch nicht.

der ganze "spaß" fing mit einer grippe an, die nicht wirklich ausgebrochen ist. ich hatte fieber, kein husten, kein schnupfen, etwas halsschmerzen, geschwollene und belegte zunge, und rote punkte im hals. mittlerweile ist die halbe grippe weg, was übrig blieb ist eine neben- und stirnhöhlenentzündung. also war ich beim hno, der mir 10 tage antibiotika verschrieb, welches nicht angeschlagen hat, also nehm ich nun eine woche penicilin. (nur noch heute und morgen.) die entzündung ist jetzt auch, glaub ich weg. außer , dass meine nase minimal zu ist... vielleicht hat das einen zusammenhang mit den augen?

mich nervt das alles....weil ich nie probleme mit den augen hatte und mich das jetzt doch sehr einschränkt...ich hoffe ihr könnt mir helfen :(

Lg Pumba

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?