Gekifft - Am nächsten Tag immernoch leichte Wirkungen?! Was dagegen tun? Wie ist das möglich?

5 Antworten

Ich merkte mein Gesicht nicht etc., wusste nicht genau was ich sagte, hörte schlecht zu usw., Zuhause gab es dann Essen, ich schmeckte nichts - also alles Wirkungen die man auch beim Kiffen hat.

Sorry, ich nutze Cannabis seit über 40 Jahren und habe noch nie "mein Gesicht nicht gemerkt; nicht genau gewusst, was ich sagte; schlecht zugehört oder festgestellt, dass Essen nicht schmeckt."

Ich glaube, Du solltest als Neuling erst einmal das Buch "Rauschzeichen" (Wurth und Geyer) lesen, bevor Du über die Wirkung (oder Nachwirkung) von Cannabis Behauptungen aufstellst, die eher einer totalen Sensibilisierung durch einen Pubertäts-Hormoncocktail ähnelt als einem Zustand nach KIffen.

ist normal, THC kann noch nach Wochen einen Flashback hervorrufen. Die Halbwertszeit ist auch extrem lang. Wenn das jemand stört, warum kifft der dann?

Na ganz einfach, weil bei den anderen Gras was ich hatte die Wirkung nur 3 Stunden ging und am nächsten Tag keine Wirkung mehr da war. Das ist bei mir nun das erste mal so.

das kann bei manchen leuten auch nach wochen und monaten noch nachwirkungen haben, die nur indirekt was mit thc zu tun haben.

drogen (auch cannabis) haben auswirkungen auf den botenstoffhaushalt des koerpers. manchmal fuehrt der konsum dazu, dass dieser haushalt nachhaltig durcheinander geraet und das weit ueber die eigentliche wirkung der droge hinaus.

Traubenzucker in Wasser lösen und bewegung , dias verdrängt die Wirkung des THC's. Und wenn die Wirkung bei dir bzw. so lange anhält würde ich die Finger davon lassen das heißt der Körper baut es nicht so gut ab !

Das war jetzt das erste mal

Menschen die erst selten Cannabis konsumiert haben, berichten ab und zu mal von diesem Phänomen. Mach dir auf jeden Fall keine Sorgen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Cannabis bis zu drei Tage lang wirken kann, jedoch nur wenn man recht hoch dosiert. (z.B. 5 Gramm Hasch in Form eines Haschkakaos konsumiert.)

Wenn man es raucht, dann konnte ich höchstens 2 Tage feststellen, und dann auch nur bei großen Dosierungen.

Bei normalen Dosierungen sind Nachwirkungen am nächsten Tag nichts ungewöhnliches. Es dauert recht lange bis der gesamte Wirkstoff metabolisiert wurde und noch länger bis die Metaboliten ausgeschieden werden.

Am besten bekämpft man dieses Problem damit, dass man nur kifft, wenn man am nächsten Tag nicht arbeiten muss, und zudem mit etwas Kaffee. Die anregende Wirkung des Koffeins sollte locker ausreichen um alle Nachwirkungen in den Griff zu bekommen.

Was ein bisschen ungewöhnlich ist, ist dass die Wirkung erst weg war, und dann wiederkam. Vielleicht hast du es anfangs bloß nicht bemerkt? Achte auf jeden Fall darauf, ob so etwas noch Mal passiert, und sei vorsichtig mit Cannabis.

Liebe Grüße Hirnsäge

Welcher Volldepp würde 5 g Dope im Kakao konsumieren?

@aXXLJ

Och, war eigentlich ziemlich geil. :D

Ich kenne mit mir selbst also drei. :D

Was möchtest Du wissen?