Geht es euch auch häufig so, dass bei NORMA die Angebote vergriffen oder gar nicht da sind?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese "Schnäppchen" werden ja in der Werbung angekündigt. Sollte es sich um sehr gefragte Artikel handeln, dann laufen eben sehr viele Leute am ersten Verkaufstag los und kaufen wie die Hamster ein.

Und bedenke bitte auch, daß die Anzahl der Artikel, die eine Filiale überhaupt erhält, von der Größe und den Umsätzen dieser Filiale abhängig ist.

Bei besonders günstigen und beliebten Angeboten kann das schon mal vorkommen. Da ist es immer am besten, wenn man gleich am Montagmorgen vorbei schaut. Manchmal hilft es auch, sämtliche Filialen im Umkreis abzuklappern, vielleicht hat man da etwas Glück. Ist mir aber auch schon bei Aldi und anderen Läden passiert.

da steht so ein komischer Satz auf den Werbezetteln:

So lange der Vorrat reicht.

Bei solchen Angeboten musst du am 1. Tag des Angebotes morgens um 7. Uhr schon warten bis aufgemacht wird.

Bei uns in HH gibt es kein Norma, aber ich weiß, dass es sich bei der Werbung vieler Discountern um sog. Lockangebote handelt, was verboten ist. Ich würde mich an Deiner Stelle an den Verbraucherschutz wenden ;-)   

In meiner Filiale waren gestern noch einige Rote Crocs vorhanden (5.99€).

Ich habe nachts Adrenalinschübe. Erschrecken in der Magengrube, herzrasen, druckwelle durch Körper. Kennt jemand diese Symptome?

kennt BITTE jemand diese symptome??? das würde mir sehr helfen.

es geschieht vorwiegend in ruhemomenten, auch beim einschlafen sehr häufig. es beginnt urplötzlich mit einem gefühl des erschreckens in der magengrube/im solar plexus. es fühlt sich genauso an im magen, wie wenn man sich real vor etwas erschreckt oder wie wenn man auf einer achterbahn runterfährt oder auf einer schaukel schwingt. aber am ehesten vergleichbar mit dem gefühl des erschreckens. dann rast eine druckwelle druch meinen körper (keine hitze, keine schmerzen!), entweder in die füße, wo sich diese welle mit einem kurzen stromartigen kribbeln in dem zehen entlädt. oder die welle geht in den kopf. der druck der ohren änder sich ganz kurz (für den bruchteil einer sekunde) und das eine oder andere ohr fiept ganz kurz.

das passiert oft mehrmals am tag, bzw. oft merhmals kurz vor dem wegdösen/einschlafen. und dann gibt es wieder wochen, wo ich das gar nicht hab.

manchmal sind diese adrenalin schübe so stark, dass ich danach herzrasen und eiskalte hände habe und danach mich eine wahnsinnige unruhe befällt. dann muss ich in der wohnung auf und ab laufen und abwaschen oder so...

bitte kennt das jemand auch so? ich habe solche panische angst, dass das schädlich für meine ohren sein könnte. obwohl meine ärzting meinte, dass das null mit dem gängigen begriff von tinitus zu tun habe, sondern das super-kurze ohrenklingen von dem kurzen adrrnalinschub kommt, was ein ganz kurzen blutdruckanstieg oder/und ein weiten der gefäße bedeutet, was aber wohl harmlos ist. das soll wohl auf keinen fall zu dauerhaftem ohrenklingen führen.

alle ärzte meinten, es kommt von einer angststörung oder von der schilddrüse oder eben stress mit ungleichgewicht im vegetativen nervensystem. ich lasse kommende woche blut abnehmen, aber mir würde es so sehr helfen, wenn jemand das auch alles schon mal so erlebt hätte!!!

kennt jemand diese adranlinschübe??? ich habe echt angst.

...zur Frage

Kann es echt am Testosteron liegen? Ist unser Sexleben jetzt zuende?

Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich komme zur Zeit einfach nicht mehr weiter und weiß auch nicht mit wem ich darüber soll. Daher wende ich mich an euch:

mein Freund und ich sind nun seit knapp 1,5 Jahren zusammen. Unsere Anfangszeit lief der Sex bei uns gar nicht so toll. Wir haben zwar sehr häufig aber häufig für mich unbefriedigenden Sex gehabt. Nach einigen Monaten habe ich ihn darauf angesprochen und er hat angefangen was zu verändern, sodass auch ich Spaß am Sex hatte. Kurz bevor wir zusammen gezogen sind wurde unser Sex dann immer weniger. Zunächst dachte ich, es läge an dem Umzugsstress. Doch mittlerweile ist fast ein halbes Jahr vergangen und wir haben durchschnittlich einmal im Monat noch Sex. Leider auch wieder nur zu seinem Vergnügen. Ich habe mittlerweile auch oft mit ihm darüber geredet. Habe versucht ihn zu verführen, extra Dessous gekauft, ihn mit Diry Talk versucht zu verführen aber - meistens haben wir dann nicht mal Sex.. und wenn doch, dann wieder nur bis er kommt.

Mittlerweile bin ich einfach nur noch frustriert. Insgesamt waren es vielleicht drei Monate von den 1,5 Jahren die auch für mich Befriedigung gebracht haben. Man hört und liest immer so viel davon, dass die Frauen kaum noch Sex wollen ... er ist auch ein kleiner Macho, wenn wir bei Freunden sind, und da geht es dann drum, dass die Männer ja täglich mehrfach Vögeln wollen, die Frauen aber ja immer Kopfschmerzen haben und sowas. Aber, dass es tatsächlich anders herum ist, dass eigentlich ich diejenige bin, die total frustriert ist, das sagt er natürlich niemandem.

Er sagt, es läge daran, dass sein Testosteron Spiegel zu gering sei (hat ein Urologe auch bestätigt) aber nochmal hingehen und sich da was verschreiben lassen tut er auch nicht.

Ich liebe ihn! So sehr! Ich liebe unseren Alltag, seinen Humor und die Art wie wir miteinander umgehen. Ich kann mir gut vorstellen den Rest meines Lebens mit ihm zu verbringen. Aaaaaaber es gibt nun mal dieses Aber. Ich bin Anfang 20 und fühle mich jetzt schon wie seit 30 Jahren verheiratet... ich möchte doch einfach nur wieder mehrmals die Woche leidenschaftlichen Sex mit meinem Freund und mich begehrt fühlen. Wenn ich in sexy Dessous vor ihm stehe und mir langsam den Bademantel abstreife und er nur sagt, dass es hübsch aussieht, dann komme ich mir einfach nicht mehr attraktiv und begehrt vor.. das finde ich sehr traurig.

Es ist so schlimm geworden, dass ich zur Zeit selbst bei Filmen und Serien manchmal aggressiv und vor allem neidisch werde, weil die Protagonisten auch nach Jahren noch so viel Sex haben.. ich begehre ihn immer noch so sehr, finde ihn so wahnsinnig sexy, dass ich jeden Tag mit ihm schlafen möchte.. aber es findet einfach keinen Resonanzboden.

Kann es wirklich am Testosteron liegen? Ich bin ja kein Mann und kann das nicht einschätzen. Aber so kann es ja nicht weitergehen...

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?