Geht eine ISG-Blockade von alleine weg?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin liebe Bogenschützin :-)) Ja, normalerweise geht so eine Blockade in den meisten Fällen von selbst wieder weg. Diese Übungen, die der Arzt mit Dir gemacht hat, können nur helfen, wenn sie regelmäßig und länger durchgeführt werden. Allerdings bin ich der Meinung, daß nach 3 Wochen - ohne eine erkennbare Besserung - Du zu einem Physiotherapeuten gehen solltest. In vielen Fällen kann die ISG-Blockade durch stabilisierende Übungen für die Becken- und auch Rumpfmuskulatur behandelt werden. L.G. und gute Besserung DG :-)

Ja da werde ich wohl langsam nicht mehr drum herum kommen :-(

@Deichgoettin

Na gerne noch :)

Die Verlegenheitsdiagnose...

Wenn es das ISG ist, hilft es, wenn du dir ein Ballkissen kaufst und dich mit dem Becken immer mal wieder drauf legst und ganz sanfte Wiegebewegungen machst. Plötzlich macht es dann mal einen Ruck und dann ist alles wieder gut. So war es bei mir.

Bleibt halt echt die Frage ob es wirklich das ISG ist. Ich als Fachfrau würde das ohne weitere Untersuchungen nicht einfach glauben.

Nimm einen Eisbeutel und wickle ihn in ein feuchtes Tuch. Das hilft besser als Wärme. Sicher aber brauchst du Medikamente gegen die Schmerzen und ein Mittel das die Muskeln entspannt. Gute Besserung!

Ja, die geht im Normalfall von alleine weg, dauert leider manchmal ne Weile. Warmhalten und keine ruckartigen Bewegungen machen, dann verschwindet es von ganz alleine.

Danke für die schnelle Antwort. Hoffen wir,  dass es bald weg ist

Ich kenne das so: Gegen die Schmerzen und Verkrampfungen Tabletten einnehmen für einige Tage. Wenn die Schmerzen weg sind, mit Übungen beginnen und diese aber kontinuierlich machen, damit die Muskulatur gestärkt wird. Dein Hausarzt soll dir mal ein Rezept für den Physiotherapeuten geben.

Bei mir drückt die Physiotherapeutin mit ihren goldenen Händen das gut locker.  Und der Rest geht dann von selbst. Ja und warm halten ist keine schlechte Idee.

Was möchtest Du wissen?