Gehirntumor entfernt und nun ein wenig verwirrt.

5 Antworten

Zunächst einmal ist es nach einer solchen Op durchaus normal, daß das Gehirn sich erst wieder einmal regenerieren muss. Das muss also nicht unbedingt etwas bedeuten, wenn Deine Mutter neben sich ist. Deine Angst ist verständlich und nachvollziehbar, aber genauere Auskunft kann Dir da nur der behandelnde Arzt geben. Wir können hier nur spekulieren, und damit ist Dir nicht geholfen.

Du hast schon recht, aber manchmal hilft auch ein wenig Spekulation und Euer Zuspruch tut auch verdammt gut.

@Nicky1972

Na, dann freut es mich für Dich, wenn Dir der Zuspruch etwas hilft.

Hallo Nicky Ich hoffe ich darf Dich dutzen. Ich selber bin November 2007 an einem schweren Gehirntumor 12 Stunden operiert worden. Ich weiß wovon ich rede.Ich habe es auch kurz vorher erfahren wenige Wochen später wär ich nicht mehr da gewesen.Gib die Hoffnung nie auf.Deine Mutter soll kämpfen,jeden Tag und Du wirst sehen mit viel Geduld und Fleiß schafft Sie es auch.Ich wünsche Dir und Deiner Mutter viel Kraft. Es wird kein leichter Weg. Ich weiß.

Sicher muß das Gehirn sich nach dem Eingriff erst erholen. Aber klar ist auch, dass Du Angst hast. Was sollen wir jetzt hier aber spekulieren? Wir kennen nicht die Art des Tumores und den Ort, an dem er saß. Sprich mit dem behandelnden Arzt und red mit ihm über die Heilung und evtl. Folgeschäden. So bekommst Du Sicherheit. Ich wünsche Dir alles Liebe und hoffe, es wird alles wieder gut. LG

Die Art des Tumores kenne ich leider noch nicht. Das einziges was ich weiss ist, dass er in der vorderen rechten Gehirnhälfte sass. Mit dem Arzt habe ich natürlich gesprochen, aber der meinte nur lapidar, wir müssten Geduld haben, da noch ein paar Untersuchungen ausstehen. Trotzdem danke für Deinen Zuspruch.

Das ist eine dermassen heikle Frage, die niemand beantworten kann.Grundsätzlich kann man sagen, dass sich die Organe des menschlichen Körpers im Ggs. zu z.B. den Drüsen niemals regenerieren können.Du musst Dir ein Gehirn vorstellen, wie einen überdimensionalen PC.Dann nimmt man einen Teil der hardware weg.Was passiert?Entweder es passiert gar nichts, oder manche software läuft einfach nicht mehr, oder, das ganze Sytem stürzt ab.Das Gehirn ist weitestgehend noch unverstanden, für die Neurobiologen.Niemand kann da eine Prognose wagen.Es gab Fälle, da haben sich Menschen 2mal in den Kopf geschossen und waren eigentlich unversehrt.Es gab andere Fälle, da verschloss sich ein unscheinbares Gefäss und das wars für die gesamte Persönlichkeit, oder für das gesamte Leben.Das grösste Problem ist, das man noch nicht versteht, warum, wann und wie verschiedene Gehirnregionen interagieren und miteinander kommunizieren.

Es gibt doch einen diensthabenden Arzt. Dem würde ich die Frage stellen. Es ist doch völlig normal, dass Du Dir Sorgen machst! Alles Liebe und Gute!

Was möchtest Du wissen?