Gedämpft hören wegen Erkältung?

5 Antworten

Bei solchen Hörstörungen helfen Ohrenstöpsel, die den Druck der Ohren ausgleichen.

Bei ungleichen Wahrnehmungen des Hörens bekommt man Schwindelgefühle.

Solche Therapie hatte ich auch schon oft gemacht.

Ging auch sehr gut.

Gute Besserung.

Und wie ist das mit Schmerzen, darf das Weh tun oder bedeutet das etwas schlimmeres ?

Es gibt auch was dagegen, kein Witz: Mach Heiß Wasser, Schmeiß ne Zwiebel rein, voher halbieren, und wart bis sie richtig warm ist, dann in einen Waschlappen und dann ans Ohr pressen bis sie kalt wird, dann die Prozedur von neuem so ne Zwiebel hält gut 15 mal aus (pro hälfte)

Ich war gestern damit beim HNO Arzt der hat mir die Ohren ausgespült und schon konnte ich wieder richtig hören.Mache es aber bitte nicht selber mit Wasser oder etwas anderes.

Zwischen Ohr und den Nebenhöhlen gibt es einen Kanal, der sich bei Erkältung schon mal zusetzen kann. Er sorgt u.a. für den Druckausgleich. Wenn er zu ist, kann es dann solche Symptome geben.

Richtig, die Eustach'schen Röhren -- die können auch "verschleimen", dann hört man zeitweise gedämpfter.

Was möchtest Du wissen?