Gebärmutterhalskrebs Impfung gefährlich?

5 Antworten

Darauf wirst du nie eine einhellige Meinung bekommen. Jede einzelne Impfung ist nicht ungefährlich und bei jeder sind schon vereinzelt schlimme Nebenwirkungen aufgetreten und seit jeher sind die Menschen wegen Risiko und Nutzen am Diskutieren. Informier dich doch mal ein bisschen über Krankheiten mit denen wir uns ohne Impfung noch heute rumschlagen müssten. Gebärmutterhalskrebs ist eben ein anderer Krebs als die anderen, nicht genetisch oder so, sondern durch 'Ansteckung'. Das Risiko ist meiner Meinung nach also höher, als irgendwann im Leben an einer anderen Krebsform zu erkranken, die 'einfach so' entsteht. Das mit den Versuchskarnickeln halt ich für Schwachsinn. Sowas trifft bei den selbstgemachten jährlichen Superepidemien eher zu, die 'huchhabsfensteroffengelassen' plötzlich da sind. Also, ich würde es machen bzw. werde ich es auch meiner Tochter raten, wenn es aktuell wird.

nein das is überhaußt nich gefährlich. und nebenwirkungen von denen weiß ich ncihts aber ich denk mal da müsstes du schon ne ganz besondere allergie haben, wenn du da nebenwirkungen bekommst...das einzigst dämliche bei der ganzen sache ist das dein arm dann ein bisschen mehr weh tut als bei einer normalen impfung

An Deiner Stelle würde ich es machen lassen. Nur weil es noch keine Daten gibt, die über 20 Jahre alt sind, brauchst Du Dich nicht als Versuchskaninchen fühlen. Im Gegenteil. Freu Dich, dass Du zu den ersten gehörst (sind aber nun auch schon paar Jährchen), für die eine solche Impfung möglich ist.

Als meine Mutter möchte nicht das ich es mache, weil eine Cousine von mir das gemacht hat und der ging es in der Zeit dannach ziemlich schlecht :O Ich weiß zwar nicht genau, was sie für Nebenwirkungen hatte, aber ich glaube es waren Bauch und / oder Kopfweh und Übelkeit... Ich habe es von meiner Hausärztin empfohlen bekommen, aber ich habe es nicht gemacht, da es zu viel Risiko gibt... :/ Informier dich doch einfach mal im Internet, zB. hier: http://www.gebaermutterhalskrebsimpfung.net/ Hoffe ich konnte helfen, LG, lisery

Das stimmt schon ich würde mich nur dann impfen lassen wenn es in deiner familie sowas schon gab...sonst würde ich es lassen da es nicht notwendig ist und ich würde kein risiko eingehen

Dir ist aber schon klar, gegen was da geimpft wird? Und dass genetische Komponenten da... naja... eher zweitrangig sind?

da es nicht notwendig ist und ich würde kein risiko eingehen

Nunja, kein Risiko eingehen....

Die Impfung reduziert ja gerade das Risiko für Krebs (zumindest für die Vorstufen ist das bereits belegt, zudem verringert sie auch deutlich(!) die Rate an Kondylomen, deren Behandlung alles andere als angenehm ist.

Im Vergleich dazu sind die Risiken der Impfung SEHR gering.

Was möchtest Du wissen?