Gebärmutterhalskrebs Impfung gefährlich?

2 Antworten

Wusstest du, das Gebärmutterhalskrebs vor wenigen Jahren noch der häufigste Krebs bei Frauen war? Wusstest du, das der Krebs eine extrem hohe Mortalitätsrate hat, weil man die körperlichen Symptome erst so spät bemerkt? Wusstest du, das 99% der Frauen mit Gebärmutterhalskrebs ebenfalls HP-Viren in sich tragen? Wusstest du, das durch diese Impfung und den Routineabstrich ab 20 Jahren bei Frauen Gebärmutterhalskrebs in der Häufigkeit um mehr als die Hälfte gesenkt wurde?

Es gibt tatsächlich nicht viele andere Viren, die so häufig sind und so wahrscheinlich Krebs auslösen.
Nein, aber warum sollte man das Risiko so hoch lassen, wenn man auch etwas dagegen tun kann?
Es gibt die üblichen Nebenwirkungen von Impfungen. Schwellung, Rötung, Schmerzen. Die anderen hast du doch auch durchgestanden. Warum also nicht diese auch noch? Was ist schon ein leichter Schmerz am Arm, im Vergleich zu Krebs?
Nein, es hat keine Folgen. Du bekommst davon keinen Krebs. Die Viren sind so stark abgeschwächt, das sie im Körper fast sofort unschädlich sind. Bei anderen Impfungen bist du doch auch nicht daran erkrankt.
Weil nur etwa 0,025% aller Jungs eine Gebärmutter haben. HPV löst bei biologischen Männern nur extrem selten Mutationen aus, die zu Krebs führen.

Mach die Impfung. Es gibt keinen Nachteil, der sich auch nur halbwegs mit den Vorteilen messen lässt.

Was möchtest Du wissen?