Gebärmutterhalskrebs impfung beim frauenarzt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Nele :-)

Die Anzahl der Impfungen, die du bekommen wirst, hängt davon ab, wie alt du bist. Wenn du schon 14 Jahre (oder älter) alt bist, dann wirst du insgesamt drei mal geimpft werden, jeweils im Abstand von fünf Monaten. Pro Impfung bekommst du aber immer nur eine Spritze. Diese wird dabei in deinen Oberarm gespritzt. Also nicht in den Po, falls du dies befürchtet haben solltest ;-)

Viel machen wird dein Arzt dabei nicht mit dir. Er wird ein kurzes Gespräch mit dir führen und dich über den Sinn und Zweck der HPV-Impfung informieren, sowie wann du die nächste Impfung machen lassen solltest. Eventuell wird auch noch kurz dein Blutdruck gecheckt (war bei mir so), aber sonst passiert da nichts.

Die Spritze an sich tut, bis auf einen kleinen Pieks, nicht sehr weh. Die Schmerzen kommen eher danach. Der Arm fühlt sich dann zwei bis drei Tage ziemlich lahm an und kann auch ein bisschen weh tun. Vielleicht so ähnlich wie bei einem Muskelkater. Deshalb wird die Impfung auch in der Regel immer in den schwächeren Arm gespritzt. Bist du also Rechtshänder, dann wirst du die Spritze in deinen linken Oberarm bekommen.

Du brauchst dich aber nicht wirklich vor der Impfung fürchten. Das geht ganz schnell und ist in wenigen Sekunden erledigt. Ich war damals vielleicht insgesamt nur 15 Minuten in der Praxis (mit kurzer Wartezeit). Also keine große Sache ;-) Vorm Frauenarzt brauchst du dich auch nicht fürchten. Bei diesem Termin wird ja keine Untersuchung bei dir gemacht, sondern lediglich die Impfung.

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute! Wenn du noch Fragen haben solltest oder Hilfe brauchst, kannst du mich jederzeit gerne auch persönlich anschreiben.

LG

Vielen dank

@neleask

Gerne doch ^^

Das sind 3 spritzen. Die von mal zu mal immer stärker brennen werden. Also angenehm ist anders. Zumindest war es bei mir und meiner Schwester so.
Der Arzt berät vorher noch etwas bzw klärt auf, dass auch diese Spritze hohe Risiken hat. Hätte ich es nochmal zu entscheiden würde ich es mir nicht mehr spritzen lassen. Man kriegt ja praktisch die Krebszellen gespritzt (hat der Arzt damals selber zu uns gesagt) Mir ging es Monate danach immer sehr schlecht und ich hatte keinen Ansporn mehr was zu tun. Was der Arzt auch bejahte, dass es davon kommen kann.
Möchte dir natürlich keine Angst machen aber ja, es tut etwas mehr weh bzw es brennt mehr.

Das sind 3 spritzen. Die von mal zu mal immer stärker brennen werden. Also angenehm ist anders. Zumindest war es bei mir und meiner Schwester so. 

Und bei tausenden anderer Mädchen war es nicht so. Viele spüren bis auf den Pieks gar nichts.

Der Arzt berät vorher noch etwas bzw klärt auf, dass auch diese Spritze hohe Risiken hat.

Die Gebärmutterhalsimpfstoffe haben keine höheren Risiken wie die meisten gebräuchlichen Impfstoffe (wie z.B. gegen Hepatitis) auch.

Hätte ich es nochmal zu entscheiden würde ich es mir nicht mehr spritzen lassen. Man kriegt ja praktisch die Krebszellen gespritzt (hat der Arzt damals selber zu uns gesagt)

Entweder Du erzählst hier Ammenmärchen oder dein Arzt ist vollkommen ahnungslos (oder Impfgegner?).

Impfstoffe gegen Gebärmutterhalskrebs enthalten keine Zellen (es gibt überhaupt keine Impfstoffe gegen was auch immer, die Zellen enthalten) und natürlich schon gar keine Krebszellen.

Tatsächlich enthalten sie einige Proteine die in der Hülle von bestimmten HP-Viren vorkommen und anhand derer das Immunsystem "lernt" die entsprechend HP-Viren zu erkennen und zu bekämpfen.

Also bei mir waren es 3 spritzen aber mit einem Abstand von ein mal 3 und einmal 5 Monaten. Sie kommen in den oberen. Das pieksen an sich hat mir nicht weh aber was weh tat war als der Impfstoff gespritzt wurde aber nur ganz leicht. Nach ca. 5 Minuten hat mein Arm dann angefangen ein wenig weh zu tun aber das war nach einem Tag weg. Beim 2 mal tat wieder das spritzen ein wenig weh aber diesmal hat mein Arm 2 Tage lang weh getan. Beim dritten mal tat das spritzen sehr weh da der Arzt einen Nerv getroffen hat. Deswegen tat mein Arm auch 6 Tage lang weh. Meiner Schwester hat beim dritten mal der arm 3 Tage lang weh getan. Aber dramatisch schlimm ist das alles nicht und man hält es locker aus.

Entweder es sind 3 oder 2 Spritzen, bei nur 2 ist der Wirkstoff anders dosiert, hat aber denselben Effekt und die Variante mit nur 2 ist noch relativ neu.

Es sind ganz normale Spritzen, die tun nicht mehr aber auch nicht weniger weh und kommen in den Arm.
Eventuell wird der noch mit dir über diese Krebsart sprechen oder generell über Verhütung

Die Variante mit zwei Spritzen wird dann angewendet, wenn man bei Verabreichung der ersten Spritze unter 14 Jahre ist.

Nur weil es der Frauenarzt ist, werden sämtliche Impfungen nicht im Intimbereich durchgeführt.

Ich habe die Spritze damals vom Hausarzt bekommen. Es gab auch noch einige Monate später eine weitere. Schlimm ist das nicht.

Was möchtest Du wissen?