Gastritis verheilt nicht, weiß nicht mehr weiter!?

2 Antworten

Du solltest auf jeden Fall alle Extrema (zu scharf, zu fettig, zu kalt, zu heiß...) meiden. Zudem Fettgebackenes (aus der Pfanne oder Fiteuse) nicht essen.

Es gibt Mittelchen in der Apotheke dagegen (laß dich beraten). Doch fast alle wirken langfristig.

Dann richte dich danach, was du verträgst. Da bietet sich Leichtverdauliches an. Dazu gehören sicherlich nicht Tomaten, Mören etc. zum Abendbrot. Die rebbelieren über Nacht im Magen. Probier erst ein kleine Portion, wenn es dir bekommt, dann iß mehr davon.

Ich würde es z. B. mit Kartoffelbrei oder Milchspeisen (Pudding, Haferschleim, Milchreis, Milchnudeln, Milchzwieback etc.) versuchen. Das verträgt man mit defektem Magen vermutlich und es sättigt gut. Es schmeckt warm und kalt. Selbstgemacht ist das auch recht lecker und man kann es mit verschiedene Kompotten aus Obst variieren. Das Süße dürfte auch deiner Psyche helfen.

Gute Besserung.

Ok du hast echt ein Problem. Was weit über ne Gastritis hinaus geht einen du denkst das Alkohol einfach dazu gehört und ihn über deine Gesundheit stellt.

Such nen Arzt auf, lass die Gastritis abklären. Dann nimmst du 1 bis 2 Wochen morgens Protonenpumpenhemmer ein und die Sache hat sich erstmal.
Aber wenn du dein Leben nicht änderst ist es danach schnell wieder da.

Danke! Aber ich stelle Alkohol nicht über meine Gesundheit, aber Gesundheit ist nicht nur vom physischen Zustand abhängig sondern auch vom psychischen. Es tut schon weh, bei gewissen sachen einfach nicht dabei sein zu können und ich glaube ich bin nicht die einzige für die Alkohol zu solchen anlässen dazugehört...

Man kann auch alkoholfreie Getränke trinken. Machst dann den Fahrer und bist der Held für all (Die mitfahren dürfen) Und Protonenpumpenhemmer gibt es auch frei in der Apotheke (Omeprazol und Pantoprazol) Aber selbst wenn es damit besser wird. Denk mal drüber nach es Zumindest zu reduzieren.

Gastritis - Druck im Kopf, Schwindel usw.

Hallo, habe seit dem 14.07 wohl eine Gastritis. War im Urlaub mit meiner Freundin feiern(reichlich Alkohol) und ich habe dort ein wenig über die stränge Geschlagen. Desweiteren hab ich dort einen Kurzen getrunken, der mehr nach Spiritus gerochen und geschmeckt hat als alles andere. Weshalb ich mir gut vorstellen kann das es sich um eine Gastritis handelt.

Ich hatte die üblichen Symptome einer Gastritis: Magenkrämpfe im oberen Bauchbereich, übelkeit, unwohlsein, kein appetit. Dazu kommen aber noch schlimmer Schwindel und ein Druck auf dem Kopf. (Schwindel wird in Stressituationen schlimmer!)

Nun nehme ich seid Dienstag Omeprazol 2x tägl. und führe Diät. (Also Kamillentee,Zwiback, Haferschleim Banane etc.). Aber durchaus genug Essen & trinken über den Tag verteilt.

Freitag bin ich aus dem Urlaub wieder gekommen und direkt zum Arzt gefahren, wo mein Blutdruck, Urin untersucht wurden und ein Ultraschall gemacht wurde. (zum Bluttest war es leider zu spät). Also soll ich bis Montag warten und wenns nicht besser wird, wird dann ein Bluttest gemacht und evtl. eine Magenspiegelung angeordnet.

Alles schön und gut, aber was mich wirklich nur beunruhigt ist dieser schreckliche Schwindel, der Druck auf dem Kopf und man fühlt sich auf eine art benommen.

Vielleicht kennt jemand ja diese Symptome und weiß wie mir zu helfen ist, bzw in welche Richtung das geht. (Vll. ist das auch normal bei einer Gastritis???)

Achja : bin männlich,22Jahre alt und wiege 69kg bei 1,75m

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?