Gar Kein Hungergefühl mehr?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist aufjedenfall nicht gesund. Nichts zu essen führt dazu das du zum einen keine Nährstoffe zuführst die dein Körper so dringend braucht (-> Mangelerscheinungen, Krankheiten, uvm.) und zum anderen nimmst du nicht genügend Energie auf die dein Körper aber jeden Tag braucht um dich am Leben zu erhalten (-> Kreislaufbeschwerden, usw.).

Jeder Mensch auf der Welt hat einen sog. Grundumsatz.

Der Grundumsatz für Kinder und Erwachsene, auch Ruheumsatz genannt, beschreibt die Energiemenge, welche der menschliche Körper zur Aufrechterhaltung seiner Funktion täglich und im nüchternen Zustand ohne körperliche Anstrengung - also in völliger Ruhe - bei einer Umgebungstemperatur von 20° Celsius benötigt.

http://www.bmi-rechner.net/grundumsatz.htm

Dies ist die Energie die du deinem Körper täglich MINDESTENS zuführen musst.

Solltest du Abnehmen müssen (was man aufgrund deiner Frage eher bezweifelt) so bewegst du dich auch hier lediglich zwischen dem Grund- und dem Gesamtumsatz.

Wenn du nicht abnehmen musst so reicht es wenn du in etwa so viel Energie zuführst, wie du täglich verbrauchst. Das variiert natürlich je nachdem wie aktiv du bist.

Bzgl. deiner Appetitlosigkeit ist es ratsam, gerade auch weil du nichts isst, einen Arzt aufzusuchen. Du könntest natürlich auch noch etwas warten und sehen ob sich das Problem in ein paar Tagen von selbst erledigt hat, bis dahin musst du aber aufjedenfall wieder ausreichend essen.

Mögliche Ursachen von Appetitlosigkeit wären bspw.:

  • Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
  • Gastroenteritis (Magen-Darm-Entzündung)
  • Appendizitis (Blinddarmentzündung)
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Bandwürmer
  • AIDS
  • Infektionskrankheiten
  • Stress
  • Depression
  • ...

Via Internet ist es aber selbstverständlich nicht möglich die etwaige Ursachen abzuklären. Ein Arztbesuch ist also notwendig sofern sich dein Hungergefühl nicht bald wieder normalisiert.

Appetitlos ohne Ende: Das sollten Sie immer ernst nehmen. Umso mehr, wenn ungewollter Gewichtsverlust oder andere Beschwerden dazukommen. Warten Sie dann nicht länger ab, sondern gehen Sie zum Arzt. Erscheint es plausibel, dass Sie stressbedingt weniger essen, beobachten Sie sich nach der ersten Überraschung auf der Waage ein paar Tage aufmerksam und spüren Sie möglichen körperlichen Veränderungen nach. Falls die Gewichtskurve auch nach Abklingen der hektischen Phase abwärts tendiert, ziehen Sie auf jeden Fall einen Arzt hinzu.

http://www.apotheken-umschau.de/appetitlosigkeit#Wann-zum-Arzt

Bis dahin musst du aufjedenfall versuchen ausreichend Nahrung aufzunehmen. Achte hier am Besten gleich auf kalorienreiche Lebensmittel, davon musst du dann nicht so viel essen um auf deinen notwendigen Energiebedarf zu kommen.

Kalorienreiches Obst und Gemüse ist z.B. folgendes:

  • Avocados
  • Süßkartoffeln
  • Bananen
  • Litschis
  • Oliven
  • Bohnen
  • Datteln
  • Zuckermais
  • Erbsen
  • Sojabohnen

Nüsse eignen sich ebenfalls aufgrund deren meist sehr hohen Kaloriengehalts super. So sind bspw. Haselnüsse, Paranüsse, Walnüsse, Maronen, Mandeln und Macadamianüsse zu nennen. Iss hier, wie auch sonst, am besten was dir schmeckt. Variieren schadet zudem nie.

Nüsse als auch generell Studentenfutter, Sahnequark, Trockenobst, Käsewürfel oder Joghurt eignen sich bspw. immer super als Snack für Zwischendurch.

Lg

HelpfulMasked

Bitte lies genau durch was ich schreibe. 

Ich habe mir deine anderen Fragen angeschaut. Du hast ein ernstes psychisches Problem. Du leidest an einer ernst zu nehmende Essstörung. Die Krankheit ist nicht physisch sondern psychisch. 

In deinen vorherigen Fragen deutest du mehrmals Suizidgedanken und Selbstverletzung an. Du musst dir dringend Hilfe bei einem Psychiater holen, alternativ gibt es Telefonnummern auf die man anrufen kann. Diese Anrufe sind meistens anonym, aber sehr hilfreich. 

Wenn du all das nicht kannst oder willst, musst du selber genug stark sein um die Krankheit zu besiegen. Das ist ein langer und schwieriger Weg, das ist mir sehr wohl bewusst. Aber man kann es schaffen. Versuch so viel es geht zu essen, ohne zu erbrechen. Belohne dich, lobe dich selbst auch wenn du nur einen kleinen Schritt in die richtige Richtung machst. Auch sehr gut hilft Krafttraining, denn das macht nicht nur körperlich sondern auch mental stark. 

Ich selbst Kämpfe schon eine Weile mit meiner Psyche, von daher weiss ich wie schwer es ist. Es ist ein Kampf der Jahre dauert. Ich kann dir zu deinem Gewicht noch sagen, ich bin 1.74m gross und gut 60kg schwer, damit bin ich an der unteren Gewichtsgrenze, aber ich fühle mich wohl und bin gesund. Viel leichter, solltest du aber mit 1.73m nicht sein. Dank Krafttraining sieht mein Körper bei diesem Gewicht gut trainiert aus. Ich bin mittlerweile sehr stolz auf meinen Körper. 

Wenn du noch mehr wissen willst, oder einfach mal schreiben kannst du mir eine Freundschaftsanfrage schicken. 

Wenn du dir Hilfe geholt hast wie und wo? Und wie oft machst du Sport in der Woche ? :)

Iss etwas - Dein Körper braucht Nahrung, sonst wird Dir schwindlig oder Du brichst gar zusammen. Dass Du nun Dein Hungergefühl verloren hast ist mehr als bedenklich.

Iss kleine Mahlzeiten, auch wenn Du keinen Hunger hast - ein Brötchen, ein Joghurt, eine Frucht, Bouillon mit Einlage, kleine Suppe - irgendetwas, aber ISS!

das ist normal da der Körper sich drangewöhnt hat nichts mehr zu essen.. ich hab 3 Wochen nur 1 spiegelei gegessen weil ich abgenommen hab für eine Meisterschaft aber des kommt wieder ess einfach normal und dann kommt dieses eine gefühl zum essen weist du was ich meine

Ich kann nicht normal essen. Wenn ich was esse muss ich kotzen 

Ist das immer noch so ?

hatte ich auch mal, jedoch ohne fasten davor. Ich habe einfach etwas gegessen, so wie normal und nach ner Woche war alles wieder normal ;)

Übrigens, wenn ich morgens aufwache und Hunger habe, aber aus Faulheit oder dem Handy nichts esse XD dann verschwindet das Hungergefühl oft wieder. Deshalb hab ich mir angewöhnt sofort zu frühstücken wenn ich hunger bekomme

Was möchtest Du wissen?