Fusspilz durch Sauna - ist das möglich?

5 Antworten

Im trocknen und warmen überleben Pilze kaum. Die Gefahr ist also eher gering. Allerdings direkt vor der Sauna oder in nassen Flecken in der Sauna (der Fußboden ist gar nicht mal so warm), könnten sich Pilze schon kurzfristig halten.

Die Hauptansteckungsgefahr besteht aber eher im den Naßbereichen und vor allem den Umkleidekabinen und Bänken -- letztere sind besonders aus mikrobiologischer Sicht besonders eklig!

In der "normalen" Sauna wahrscheinlich weniger, dafür gibt es aber in den dazu gehörenden Räumen (Dusch usw.) noch genug Möglichkeiten. Im Dampfbad gibt's noch mehr Möglichkeiten.

Durch die Sauna wohl kaum, aber in den Duschen ist es leicht möglich, auch im Dampfbad oder auf den Fliesen. Darum immer Badeschuhe anziehen und Füße gut abtrocknen. Eine umfangreiche Liste von Saunas findest Du unter http://www.familand.de/saunas-de.html

In jedem feuchtwarmen Klima überleben Pilze besonders gut. So auch in der Sauna - vor allem dort! Das beste Mittel dagegen: 1.Immer Badelatschen tragen, (geht nur meist im Sauna - Raum nicht). 2. Nach jedem Saunagang bzw. nach dem Duschen Füße gut abtrocknen, vor allem die Zehen - Zwischenräume, denn da fühlen sich die Pilze besonders wohl. Ich gehe seit fünfeinhalb Jahren fast täglich schwimmen, und seit dreieinhalb Jahren dazu ein mal pro Woche in die Sauna - Ich hatte in dieser Zeit noch nie Fußpilz

Ich gehe jetzt einfach mal von einer öffentlichen Saunalandschaft aus. Da ist es sehr gut möglich Fußpilz zu bekommen. Aber eher nicht auf dem trockenheißen Holzinterieur sondern auf dem nicht so heißen aber nassen Boden in der Dusche oder im Dampfbad.

Was möchtest Du wissen?