Fuß geprellt kein arzt will helfen?

5 Antworten

Nun hast du eine Prellung- sonst aber keinen schlimmeren Schaden.

Dein Fuss tut weh, was bei einer entsprechenden Prellung verständlich ist. Das Gewebe darunter wurde beschätigt, sodass nun auch ein Bluterguss zu sehen ist.

Kühle diese Stelle entsprechend. Verwende eine Salbe, die der Arzt aus dem Spital sicher genannt hat. Auch in einer Apotheke kannst du entsprechend eine sehr gute kühlende, schmerzlindernde und abschwellende Salbe erhalten.

Da du keine weiteren Verletzungen hast, brauchst du auch zu keinem Chirurgen!

Da du offensichtlich einer Ausbildung nachgehst, solltest du entweder einen normalen Hausarzt-, oder einen Orthopäden aufsuchen. Nur werden dir beide nicht gross weiterhelfen können, als das, was bis jetzt gemacht wurde.

Dein Arbeitgeber braucht eine entsprechende Krankmeldung. Ein Anruf sollte vorerst ausreichen, bei dem du gleich nachfragen kannst, ob du diese nachreichen kannst- ansonsten könnte deine Mama oder wer anders, diese vorbei bringen (gglfs auch postalisch).

Lagere den verletzten Fuss hoch, ziehe keine eng anliegende Kleidung an (keine Socken, Schuhe oä) damit die Prellung besser abschwellen kann. Verwende regelmässig die Salbe und kühle ausreichend den Fuss. Das sollte Besserung und Linderung verschaffen.

Pflegst und schonst du entsprechend den verletzten Fuss, sollte es dir in ein paar Tagen deutlich besser gehen.

Gute Besserung! :)

  • Es ist in DEINEM Interesse, keine unnötigen Röntgenaufnahmen machen zu lassen, da Röntgen schädlich ist. Selbstverständlich sollte ein mündiger und selbständiger Patient immer versuchen, selbst über Kopien und Befunde seiner Röntgenaufnahmen zu verfügen. Man kann eine CD / DVD oder Ausdrucke gegen eine geringe Gebühr immer mitnehmen und sollte das auch tun.
  • Wenn der Fuß nicht gebrochen ist, dann kann ein Arzt an einer Prellung leider auch nicht viel tun -- man muss dann einfach abwarten und auf die Selbstheilungskräfte des Körpers setzen. Dasselbe gilt auch für blaue Flecken und ähnliche stumpfe Verletzungen.
  • Du kannst deinen Fuß sicherlich mit Heparin-Salbe (gegen Schwellungen und Blutergüsse) und Voltaren (gegen Schmerzen) einreiben, ansonsten kannst du den Fuß nur schonen und auf Besserung warten.
  • Die Ratschläge der Ärzte, einfach bis Mittwoch zu warten, sind passend und richtig. Die Ärzte könnten mit dir in der Praxis nichts machen. Sie gucken den Fuß an und sagen dann: Warten. Sieh das bitte ein.
Wieso will mir kein arzt helfen der eine meinte noch so dreist geh hol die röngten im krankenhaus damit wir keine neuen machen müssen.

Weil dein Fuß jetzt von selber heilen muß. Du warst beim Arzt, aber beschleunigen kann der Doc die Heilung auch nicht. Die Zaubersalbe ist grad nicht lieferbar.

Wenn du hier einen Arzt dreist nennst, weil er nicht macht, was du dir wünschst, dann ist das dreist von dir. Es wurde alles gemacht, was nötig ist, mehr geht nicht. Was soll der Arzt deiner Meinung nach machen? Dich stationär einweisen? Dir Betäubungsmittel geben, damit du keine Schmerzen hast?

Eine Prellung ist manchmal schlimmer als eine Fraktur und schmerzt. Das nimmt dir hier auch niemand ab. Aber es braucht einige Tage, bis der Schmerz nachläßt. Ist einfach so. Das kann auch du nicht ändern und kein Arzt.

geh hol die röngten im krankenhaus damit wir keine neuen machen müssen.

Auch das ist üblich. Röntgenstrahlen sind für den Körper belastend, so daß nicht wahllos hin- und her geröngt wird. Alles was vermieden werden kann wird auch gemacht. D.h. auf deutsch: Wenn schon ein bildgebendes Verfahren gemacht wurde, dann nimmt man diese Bilder zur Kontrolle und röngt nicht alle 2 Tage neu.

Hast du das nun verstanden? Das ist überhaupt kein Grund, um sich aufzuregen, es ist der Lauf der Dinge. Bei dir, bei mir, bei allen anderen.

Das einzige, was du brauchst , ist eine gute Salbe wie Voltaren oder Heparin und eine AU von Arzt für die Arbeit, evtl. ein Attest für die Berufschule. Das kannst du erfragen dort.

Alles Gut......und schone deinen Fuß, lege ihn hoch, auch mal mit einem Kühlpack kühlen.

Puh, jetzt stell dich mal nicht so an. Voltarenverband und kühlen sollte schon mal viel helfen. Und grade von Kühlen steht in deinem Text nichts. Dann den Fuß hochlegen, nicht zu viel rumlaufen...

Mach doch für Mittwoch einfach einen Termin aus. Wahrscheinlich wäre eh ein MRT nötig, da dauert es zum Teil mehrere Wochen, einen Termin zu bekommen. Lass dir eine Schiene verschreiben, leg den Fuß hoch und kühl ihn, gegen die Schmerzen Voltarenverband und evtl eine Schmerztablette. Ein geprellter Fuß dauert einfach mitunter ein paar Wochen.

Du musst jetzt in erster Linie mal zu deinem Kinderarzt, damit du für die Schule ein Attest, bzw. für die Arbeit eine Krankmeldung bekommst. Alles andere ist mal nebensächlich.

Der Kinderarzt kann dich dann gegebenenfalls zu anderen Ärzten überweisen und dafür sorgen, wenn es nötig ist, dass du heute noch dran kommst.

Und natürlich wird nicht nochmal geröntgt, die Strahlenbelastung beim Röntgen ist schädlich und muss, soweit nötig, vermieden werden. Das Röntgenbild kann von dem einen Arzt an den anderen weitergereicht werden, anhand einer CD oder eines Ausdrucks. Das kann ja deine Mutter abholen, wenn du nicht laufen kannst.

Eine Prellung tut manchmal mehr weh, als ein Bruch. Aber da das bereits am Donnerstag war, und nun 4 Tage vorbei sind, sollte es eigentlich mal besser werden. Deswegen ist es schon wichtig, dass du nochmal zum Arzt gehst. Vielleicht wurde auf dem Röntgenbild etwas übersehen, und es ist z.B. ein winziges Stück Knochen abgesplittert oder ein haarfeiner Riss im Knochen... . Das sagt dir der entsprechende Arzt, wenn du das Röntgenbild hin bringst.

Und natürlich kannst du dich als Notfall einfach bei einem Arzt ins Wartezimmer setzen. Aber dann rechne mal mit 3 Stunden Wartezeit... .

Gute Besserung für deinen Fuß!

Genau so ist es.......

Was möchtest Du wissen?