Fuß gebrochen durch Anhauen des Zehs?

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Arzt)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar kann es bei einer solchen Aktion passieren daß du dir einen Zeh oder schlimmstenfalls sogar einen Mittelfußknochen gebrochen haben könntest.

Du solltest deinen Arzt aufsuchen zwecks Überweisung zum Radiologen. Eine Röntgenaufnahme kann mit etwas Glück Klärung bringen, spätestens bei einem MRT würden auch stehende Frakturen erkennbar sein.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

War heute da, wurde gleich zum Unfallchirurgen überwiesen.

Der war kurz davor zu schließen, wurde aber mit Augenrollen angenommen.
Er meint gebrochen sei nichts, wohl geprellt und ob da eine Kapselfraktur entstanden ist könne er jetzt nicht sagen.
Nachdem ich Zuhause mal geschaut habe wie sich eine Kapselfraktur äußert, stand dort als Diagnose Verfahren: Röntgen.
Da frage ich mich schon, wieso ein scheinbar erfahrener Unfallchirurg das nicht sehen konnte oder klareres Bild gemacht hat.
Zwischen Röntgenbild machen und seiner Antwort (also Diagnose) lagen 3 Minuten.
Ich werde mich, sollte keine Besserung eintreten, am Montag nochmal bei meiner Hausärztin vorstellen und nach den Röntgenbildern fragen.
Habe mich bei der Praxis ein wenig abgefertigt gefühlt.
Nachdem ich raus gehumpelt bin, haben die auch gleich die Tür abgeschlossen, wollten überpünktlich Feierabend machen.

@FranziP8

Leider klingt das tatsächlich so als ob da einfach jemand schnell Feierabend machen wollte.

3 Minuten reichen durchaus um sich einen Überblick zu verschaffen.

Aber das war ein "freundlicher" Rauswurf von diesem Chirurgen.

Laß dir auf jeden Fall den Befund vorlegen.

Und falls es nicht besser wird lass ein MRT machen.

@AlexXandar

Befund habe ich nicht mal mit bekommen, da werde ich dann morgen meine Ärztin drum fragen. Auch kein Tape drum.. noch etwas was mir komisch vorkommt. Vor 2 Monaten war ich im KH, da wurde mir bei einer Prellung ein Flügelverband umgelegt. Und jetzt, wo mir die Außenseite und der kleine Zeh schmerzt, ich nicht vernünftig laufen kann, kommt nichts? 🤔

Überblick scheint mir auch nicht das gleiche wie eine genauere Analyse zu sein, das was der Chirurg eigentlich tun sollte. Und ein Röntgenbild zu entwickeln dauert auch seine Zeit. Das weiß ich durch meinen Probetag für meine Ausbildung im Sommer.. also alles sehr fraglich.

Die Ärztin hatte halt gesagt soll geröntgt werden, da meinte ich, dass man das ja auch in der Radiologie kann. Die Ärztin „ja, aber die machen außer Bericht schreiben nichts. Dann werden sie wieder an mich verwiesen und ich muss sie dann wieder weiter verweisen. Also können wir es gleich auf diesem Weg machen“. Da dachte ich mir okay, klingt logisch.
Allerdings hat der Chirurg mich nicht mal richtig untersucht (stand mir nur gegenüber), kein Tastbefund, kein gar nichts. Habe sogar nach dem Tape und Flügelverband gefragt: „brauchen sie nicht, machen sie einfach nur nachts ne Socke über den Fuß, damit sie nicht hängen bleiben“.

Keine Fragen außer „Erzählen sie mal, was ist passiert“ und dann „ja dann gleich Röntgen“ und dann „Keine Fraktur erkennbar, Kapselriss kann ich jetzt nicht sagen“.

Und jetzt ist es 3:22 und ich kann weder auf der rechten Seite schlafen, weil dann die Fußseite auf die Matratze „gedrückt“ wird, noch auf der linken, weil dann die Decke sich unangenehm auf den Fuß drückt. Und zwar bis hinten hin, wo ich das eingezeichnet habe, sind dann solche leichten Schmerzen, die mich aber trotzdem wach halten. Das klingt jetzt wahrscheinlich sehr nach sensibel usw., aber habe um 22:30 eine 600mg Ibuflam genommen. Da erwarte ich eigentlich eine schöne Nachtruhe und keine Zeichen von meinem Nervensystem, dass das unangenehm ist und da etwas nicht stimmt. Zeitweise kribbelt es da auch.

@FranziP8

Heutzutage haben die meisten Radiologischen Praxen digitales Röntgen (wesentlich umweltschonender), da ist das Bild quasi sofort greifbar. Der Befund wird zumeist erst später fertiggemacht.

Hat man dir die Bilder mitgegeben oder schickt man die zusammen mit dem Befund an den Arzt?

Trotzdem ist diese Nichtversorgung eigendlich nicht hinnehmbar.

Hoffe du bist deshalb heute nochmal zu deinem Arzt gegangen.

@AlexXandar

Ich habe keine Bilder bekommen und auch die Ärztin hat nichts bekommen.

Ich hatte bei denen angerufen und soll es erstmal da drauf beruhen lassen („versuchen normal zu laufen“). Wenn ich am Freitag noch Schmerzen habe oder es akut schlimmer wird, soll ich wieder kommen.
Bin mehr als genervt, werde am Freitag mit meiner normalen Ärztin reden.

Danke für die Antworten!

@FranziP8

Daß du da genervt bist glaube ich dir sofort.

Du solltest auf jeden Fall darüber mit deiner Ärztin reden.

Und in Zukunft in eine Röntgenpraxis gehen. Zum Chirurg kannst du nötigenfalls danach hingehen.

Mit dem Befund.

Röntgengeräte, Filmentwickler genauso wie Lichtkästen und Befundungsmonitore sind strengen Auflagen unterworfen die von Nicht-Radiologie-Praxen leider oftmals nicht befolgt werden. Häufig hat das Personal nur einen kurzen Röntgenkurs gehabt statt der 3jährigen Ausbildung der MTA (ist billiger für den Arbeitgeber). Somit fehlt oftmals wichtiges Wissen was die Handhabung betrifft.

Also lieber gleich zum Profi gehen. 😉

Tatsächlich kann man sich grad Zehen ziemlich schnell bei so einer Aktion brechen- meiner Tante ist das passiert, als sie barfuß gegen die Türschwelle dölmerte.

Ruf doch mal die 116 117, ärztliche Bereitschaft an, achte darauf, wann Du Dich mit einem echte Mitarbeiter verbinden lassen kannst.. und frag nach, was die raten.

Habe ich schon, die haben mich 10 Minuten in der Warteschleife gelassen und aufgelegt. Sind wohl gerade etwas überfordert, weil die such Impftermine vergeben :/

Dass der Zeh gebrochen ist kann ich mir wohl vorstellen, aber ist ja der kleine Zeh, da machen Ärzte an sich nichts (soweit ich weiß). Aber kann ich oder habe ich mir dabei womöglich auch etwas am Mittelfußknochens getan?
Also wäre es möglich, dass ich mir dabei eine Fraktur am Mittelfußknochen zugezogen haben könnte? 🤔

Was möchtest Du wissen?