Fünf WUndrosen (Erysipel) in zwei Jahren normal?

5 Antworten

Ich habe innerhalb von einem Jahr sieben Wundrosen Erysipele gehabt. Mein Körper war schon immun gegen Antibiotika und Penicillin. Dann erfuhr ich von einer Bekannten die Heilpraktikerin ist, wie hilfreich chinesische Heilpilze sein können. Sie gab mir auch den Namen der Pilze die mir helfen könnten. Sie heißen Reishi die Pilze. Es gibt die Pilze in Kapsel Form und auch als Puder. Man bekommt sie im Internet und werden als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Zuerst war ich sehr skeptisch und konnte mir nicht vorstellen wie mir diese Pilze helfen sollten. Ich nahm kein Antibiotika mehr und fing an morgens und abends eine Kapsel zu nehmen. Der Erfolg stellt sich nach circa zwei Monaten ein. Die Reste Rötung die immer geblieben ist vom Erysipel geht immer mehr zurück. Ich habe damit die besten Erfahrungen gemacht und denke man sollte auch anderen Heilmethoden eine Chance geben.ich wünsche allen eine gute Besserung denn bei mir haben die Kapseln geholfen.

Komplikationen sind immer möglich, deshalb ist die Behandlung nach Diagnose so wichtig, Ich würde auf Langzeitschutz pochen, dann ist man stets auf der sicheren Seite als Mehrfachbetroffener,

Deine Fragen solltest du mit deinem behandelnden Arzt abklären. Die GF-Sprechstunde ist nicht für für objektive Diagnosen geeignet.

also ich hatte auch sowas aber husten und sonstiges hatte ich nie im zusammenhang damit. am besten helfen bäder mit salze aus dem toten meer.umschläge tun es auch. ich hatte dagegen nie antibiotika genommen, höchstens fluoncinolon oder kortisonsalbe

Was erwartest du jetzt hier. Warst du bei nem Hautarzt?! Ggf. würde ich den Doc mal wechseln wenn du meinst dass du da auf der Stelle trittst...

Was möchtest Du wissen?