Fühle mich beschissen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versuch dich mit reichlich Wasser einzudecken. Ich bin zwar kein experte aber wenn man solche Tabletten über einen längeren Zeitraum einnimmt, fehlt der zuvor gelieferte Wirkstoff dem Körper (Ich nenn's mal ganz vorsichtig "Entzug"). Danach braucht dein Körper ein wenig bis sich alles normaliesiert. Würde mich interessieren wie's dir morgen geht. Sollte es bis morgen Nachmittag nicht besser werden, würde ich noch einmal zum Arzt gehen.

LG und Gute Besserung.

Das muss nicht zwingend mit einander zu tun haben. Vielleicht hast du nur einen normalen Infekt. Warte mal morgen ab. Wenn es nicht besser ist, ab zum Arzt.

Da wird eine andere Erkrankung im Anmarsch sein, denn eine Magenschleimhautentzündung macht die von dir genannten Beschwerden eher nicht nund müsste auch nach der Pantozol-Einnahme schon abgeklungen sein.

Beine auf 2 Kissen hochlegen und waagerecht ausruhen Wasser trinken

Am besten du gehst noch mal zum Arzt. Auch wenn das nervt und ich auch nicht der Arztgänger bin , der kann dir am ehesten sagen, was du hast. Alles gute!

war ich am montag und durfte mir anhören soll nicht wegen jedem wehwechen kommen. Habe am montag einen termin bei einem anderen arzt

@loisi80

Solche beschissenen Ärzte kenn ich, leider wird das immer häufiger. Ich hoffe das dir der andere Arzt helfen kann.

@linus0303

Hoffe ich auch. ja kam mir vor wie ein jammerlappen, er sagte zu mir was er denn jetzt machen soll. Ich mein ich habe das jetzt 5 wochen und habe 2 kleine kinder. Aber so ist das ärtze vergessen manchmal das sie mit uns ihr geld verdienen.

Pantoprazol 40 mg abgesetzt?

Hallo zusammen,

Vor etwa drei Wochen wurde mir mehr und mehr dauerhaft übel. Den ganzen Tag bin ich mit - mal mehr, mal weniger - Übelkeit durch den Tag gerannt. Dann entschloss ich mich vor etwa 1,5 Wochen zum Hausarzt zu gehen. Dieser untersuchte mich und hat einen Ultraschall von den Organen um den Magen drum herum gemacht, alles in Ordnung. Den Magen kann man wohl nicht Ultraschallen. Nach weiteren kleineren Untersuchungen während derselben Behandlung kam der Hausarzt zum Entschluss es KÖNNTE eine Magenschleimhautentzündung sein, man hat mir Pantoprazol 40 mg verschrieben. Morgens und abends eine (also 80mg pro Tag).Diese habe ich genau eine Woche genommen, meine Beschwerden waren nahezu komplett verschwunden. Nach einer Woche, also vor etwa drei Tagen, habe ich die Dosis auf 40 mg pro Tag gesenkt, also nur noch eine Tablette morgens genommen, Beschwerden waren weiterhin verschwunden. Daher dachte ich mir nun ich setze die Tabletten komplett ab, da ich ja beschwerdefrei bin. Das ging ebenfalls 1-2 Tage gut. Seit heute leide ich allerdings wieder unter einer Übelkeit, mal mehr mal weniger schlimm.

Wie genau ich die Tabletten eigentlich nehmen soll, hat man mir leider nicht gesagt.

Durch etwas Recherche habe ich gelesen, dass der Körper sich wohl an den Wirkstoff gewöhnen kann bzw. dass es normal sei bei Absetzen wieder eine Zeit lang gewisse Symptome zu spüren.

Kann das wirklich sein und habt ihr sonst noch Ratschläge für mich, wie ich mit der Situation umgehen kann?

Noch ein wenig zu mir: ich bin 21 Jahre jung und hatte vorher nie Probleme mit dem Magen. Ich ernähre mich gewöhnlich auch sehr abwechslungsreich und überwiegend gesund und frisch. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass ich jemals zuvor eine Magenschleimhautentzündung hatte. Auch nehme ich nicht dauerhaft Medikamente. Pentoprazol sogar zum allerersten Mal. 

Vielen Dank und viele Grüße! :-)

EDIT: natürlich habe ich die Packungsbeilage gelesen. Dort steht aber lediglich drin, wie lange ich das Medikament maximal nehmen sollte (ca. 5-8 Wochen) 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?