Frisch gestochene Tattoos mit bebanthen wund und heilsalbe eincremen?

5 Antworten

Am besten nehmt ihr die ersten zwei Tage eine Art durchsichtiges Pflaster extra für Verbrennung. Das könnt ihr die ersten zwei Tage nach dem stechen einfach drauf lassen und müsst nicht einmal was tun. Danach merkt man schon wie erstaunlich schnell der Heilungsprozess begonnen hat. Nach den ersten zwei Tagen könnt ihr das Pflaster abnehmen und dann mit Salbe ( ob direkt aus dem Studio aus der Apotheke oder aus der Drogerie - ob ihr zur billigen oder zur teuren Variante greift ist vollkommen euch überlassen.) die Folie wird gewechselt und das Tattoo salbt ihr min dreimal am Tag ein nach dem ihr es mit lauwarmen Wasser und neutraler seife gesäubert habt VORSICHTIG!!!! WICHTIG ZU ERWÄHNEN IST AUCH, DASS MAN MIT DEM BESAGTEN PFLASTER SOGAR OHNE BEDENKEN DUSCHEN GEHEN KANN (NICHT BADEN) Zudem hab ich mir mit Klarsichtfolie und den,, Ausflüss" (wundwasser, Blut etc...) schon dutzende Shirts versaut und mit dem verbrennungspflaster hab ich sowas auch noch nicht gehabt. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen. LG FLO

Kannst Du prima machen, nimm aber Bepanthen und nicht Panthenolsalbe: gleicher Wirkstoff aber verschiedene Trägerstoffe

ich find bepanthen nicht so toll... ist sehr zäh und dick... ich verwende immer die schutz- und pflegesalbe mit panthenol vom dm... bin damit super zufrieden... vor allem nach dem waschen ne dünne schicht auftragen... meine tattoos sind auch super abgeheilt damit... und keine frischhaltefolie drüber... da könnten sich keime bilden...

egal mit was-soll fetten- hauptsache haut bleibt geschmeidig, weil wenn kruste reißt und es blutet blutet die farbe raus

NEIN, mein tattowierer hat mir geraten nicht die Bepanthen zu nehmen (hab mir auch erst vor 3 wochen eins stechen lassen) nehm die von Ratiopharm, wundbalsam. Oder ein Aloe Vera Gel, wobei die salbe besser ist.

Was möchtest Du wissen?