Freundin wie erklären dass ich ein Hörgerät trage aber definitiv keine Hörprobleme habe?

11 Antworten


Ein Hörgerät dürfte doch bei Lichte betrachtet so ziemlich zu den von der Tragweite her gesehen geringeren Belastungen gehören, die als solche denkbar sind und von daher sehe ich eigentlich auch überhaupt kein Problem darin, wenn Du deine Freundin von dem Hörgerät welches Du benutzen musst, rechtzeitig vor einem anberaumten Treffen auch entsprechend informieren würdest.


na sag es ihr einfach wie es ist. 

wenn sie dich deswegen irgendwie anders bzw schlechter behandelt brauchst du mit ihr auch keinen kontakt haben-

Danke für die Antwort.

Ich überlege mir es beim ersten Treff zu sagen, also kurz darüber informieren.

Meinst du etwa ich soll es online schreiben, ist das nicht riskant? Da sie nicht beurteilen wir gut ich damit höre oder nicht.

Ich bin selbst schwerhörig und ich würde dir raten es ihr einfach zusagen und zu zeigen dass du offen damit umgehst.

Meinst du etwa ich soll es online schreiben, ist das nicht riskant? Da sie nicht beurteilen wir gut ich damit höre oder nicht.

Selbst wenn das Hörgerät deine Hörbeeinträchtigung nicht vollständig ausgleichen würde, wäre es doch keine Schande.

Wenn sie dich wirklich mag, mag sie dich unabhängig von deinem Hörvermögen. Auch wenn du damit trotzdem schlechter hören würdest, würdet ihr dennoch kommunizieren können wenn sie entsprechend Rücksicht nimmt.

Sicherlich gibt es Menschen die Voruteile haben, dies ist aber meist die Folge von unaufgeklärtheit. Wenn sie sieht dass du damit offen umgehst und du dich davon nicht beeinflussen lässt, dürfte es da keine Probleme geben. Sollte sie da ein Problem mit haben, hat sie dich nicht verdient.

Ob du es ihr vorher schreibst oder es beim Gespräch sagst, bleibt dir überlassen. Ich würde es ihr erst beim Gespräch sagen. Wenn du es ihr vorher schreibst klingt es in meinen Augen so, als würdest du dich vorher absichern wollen, dass sie kein Problem damit hat. Dies kann bei ihr den Eindruck erwecken, dass du nicht selbstbewusst damit umgehst.

Hallo Maisstueck - ja, leider ist es so dass nicht alle unverkrampft mit Handicaps umgehen können.

Ich pers.würde es ihr beim ersten Treffen sagen und zwar in dem Moment wo Du das Gefühl hast, dass es sie irritiert (erklär auch, dass Du es nicht erwähntest, da Du mit problemlos hörst und Du es ihr bewusst persönlich sagen wolltest).
Verläuft das Gespräch sehr gut und ihr fühlt Euch beide wohl bedank Dich einfach am Ende dafür (dass sie sich nicht irritieren liess), das wird sie freuen.

Dies vorab in einem Mail zu erwähnen finde ich nicht nötig - denn es ist ja grosses kein Handicap wo sie gleich rechtsum kehrt macht.

Also ganz ehrlich.... ich würde es gar nicht zur sprache bringen.. wenn es dich nicht beeinträchtigt, warum dann groß drüber reden... sie wird es dann schon sehen und entweder spricht sie es an, oder sie merkt einfach das es nichts schlimmes ist und lässt die situation ablaufen... ich würde da vorher keine großen töne spucken.. .

Hi, sehe ich ähnlich. 

Für mich ist ein Hörgerät ein Gegenstand wie eine Brille (nur noch diskreter), etwas total Banales. 

Manche Menschen haben Plattfüsse und tragen Einlagen, weil ihnen beim Laufen sonst die Füsse weh tun. 

Brille, Hörgerät, Einlagen, Zahnspange, Kontaktlinsen - meiner Meinung nichts, was man "gestehen" müsste oder was einer Beziehung im Wege stünde.

Viel Spass beim ersten Treffen!

Was möchtest Du wissen?