Freundin nimmt Medikamente zum abnehmen - Hilfe?

4 Antworten

Nun das ist ein sehr harsches Dopingmittel.... mit anaboler Wirkung -> Anabolikum....

Das kann bei Frauen genauso gravierende Auswirkungen wie bei Männern haben. In Dosierung und Indikation gegen Asthma ist dies Ausgeschlossen (beinnahe)

Ich würde deiner Freundin nicht versuchen dies auszureden, sondern eher nach einer Alternative umschauen. Ich würde ihr zeigen, dass du sie und ihre Probleme ernst nimmst & ihr gerne dabei hilfst. Zeige ihr auf, dass es ihr nicht viel bringt mit einem Medikament abzunehmen, welches auch dafür sorgt, dass ihr ein Bart wächst, ihre Stimmte tief macht etc.... -> So bekommt sie nicht ihr Wunschkörper.

Geht gemeinsam zu einem Arzt. Wenn deine Freundin eine Person ist, die den Weg des geringsten Widerstandes wählt (da sie ja Medikamente bevorzugt, als Sport & Diät) - Dann gibt es in der Tat gute Medikamente, welche einem beim Abnehmen helfen. Ein Arzt kann diese verschreiben.... & es ist besser, sie macht das unter Beobachtung und mit einem Medikament, was für ihr Körper gedacht ist...

Und eine Therapie... naja - Sie muss es erst einsehen, es wäre aber enorm hilfreich... denn eine Magersucht ist nicht immer ausgeschlossen und diese kann tödlich enden (mitunter).... -> Ein Arzt sollte davon wissen, der kann auch einschätzen ob sie psychisch Labil ist und wenn Suizidalität droht, dann kann er sie auch einweisen lassen.

Ich habe auch vor einigen Jahren etwas zum Abnehmen im Internet bestellt, was es damals frei zu kaufen gab. Es beinhaltete den Wirkstoff Ephedrin.

Der Herzschlag und die Durchblutung wurden stark dadurch erhöht, ich fühlte mich wie ein Hamster auf Koks und hatte ständig Bewegungsdrang. Ich hatte ständig Durst und mein Mund war wie ausgetrocknet.

Ich habe auch abgenommen durch das viele Trinken und den Bewegungsdrang.

Kurz darauf wurde das Mittel verboten, da es massive gesundheitliche Schäden bei Gesunden hervorrufen kann.

Das Problem mit solchen Mitteln ist, sobald man sie absetzt, nimmt man wieder zu. Und zwar richtig viel, weil der Körper sich doppelt und dreifach zurück holt, was man ihm künstlich genommen hat.

Dauerhaft, gesund und deutlich billiger nimmt man mit gesunder Ernährung und Sport ab. Ich habe innerhalb 6 Monaten 22 kg durch Training in eine Frauenfitnessclub incl. kostenloser Ernährungsberatung abgenommen und Spass dabei.

Durch Pillen nimmt man ab, aber die Muskeln bleiben schlapp und die Körperhaltung bleibt schluffig wie zuvor.

Man ist danach ein dünner Körper mit schlechtem Muskelverhältnis und schlechtet Haltung.

Zudem ernährt sie sich offenbar auch nicht gesund und wirf Mangelerscheinungen bekommen. Schlechte Haut und Zähne, Haarausfall...das kann man durch das Essen vernünftiger Lebensmittel verhindern. Und billiger als Pillen ist es zudem.

Bei ihr wird der Jojo Effekt mit körperlichen Einbußen bald einsetzen... und dann ist das Gejammer gross.

Durch Pillen hat noch NIE jemand DAUERHAFT abgenommen.

Ich sehe es im Freundeskreis. Es wirkt immer nur KURZ, danach geht das Gewicht rapide wieder hoch.

Gäbe es sichere Pillen zum Abnehmen, gäbe es keine Dicken mehr auf der Welt

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Manche Menschen müssen eigene Fehler machen, damit sie es lernen.

Zum Psychologen oder irgendwann zum Bestattungsinstitut, klingt hart ist aber leider So

Was möchtest Du wissen?