Fremder Frau auf die Brüste gestarrt was dachte sie sich?

5 Antworten

Ich kann weder dein Problem noch deine Gedanken nachvollziehen. OK Du hast der besagten Frau auf ihre Brust geschaut und ich vermute, das Du in der Hoffnung darauf noch etwas mehr zu sehen, dieser Frau auch ganz wo anders hingeschaut hast und dennoch gibt es daran als einziges höchstens auszusetzen, das Du es möglicherweise zu offensichtlich getan hast sprich ein gestandener Mann schaut sich auch eine Frau an und umgekehrt auch eine Frau schaut sich einen Mann an. Beide tun es aber halt weitestgehend unauffällig und verboten ist es ohnehin nicht und mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

hihi, das ist mir mal im Gespräch mit meiner damaligen besten Freundin passiert, Männern rutscht der Blick manchmal ab ;) Darauf hat sie sich anders hingesetzt, und die Brust ordentlich rausgedrückt so dass ich die volle Pracht sehen konnte :) Viele Frauen sind stolz auf ihre Brüste und da können sie etwas Bewunderung schon gebrauchen ;) 

Wahrscheinlich fühlt sie sich geschmeichelt aber ist bei jeder Frau anders aber wenn sie gelächelt hat ist ja alles gut

Aus ihrer Reaktion würde ich schließen, dass es ihr gefallen hat und deine Bewunderung als Kompliment genommen hat.

Andere Frauen hätten vielleicht einen Aufstand gemacht und dich wegen sexueller Belästigung (das Starren) angezeigt.

Starren allein ist auch bei enger Auslegung noch keine Belästigung, da liefe eine Anzeige ins Leere..

@Pangaea

Das habe ich schon anders gehört.

Hingucken ist sicher noch keine Belästigung. Bei manchen Frauen vielleicht, wenn man nicht hinguckt.

Aber Starren (ab ein paar Sekunden) kann das wohl schon sein.

Ich würde gar nicht reagieren. Wenn die Frau mir aber Vorwürfe machen würde, so à la: "Warum starren sie so auf meinen Ausschnitt?", dann würde ich antworten: "Aus Verblüffung. Weil ich nämlich eigentlich mehr auf kleine natürliche Brüsten stehe!"

Was möchtest Du wissen?