Freiwilliger Wehrdienst trotz psychischer Vorerkrankung möglich?

1 Antwort

Hat wenig Zweck, das zu verschweigen. Spätestens bei der Musterung wird man nach Vorerkrankungen und insbesondere nach stationären oder ambulanten Klinikaufenthalten gefragt.

Achso. Und wie stehen die dazu wenn man gut zwei Jahre stabil ist?Wird man direkt aussortiert oder kann man die irgendwie überzeugen oder wird ein Test oder so gemacht?

Wenn Sie Nachweisbar keine Medikamente mehr benötigen und soweit stabil sind, dann haben sie eine realistische Chance. Allerdings liegt das immer im Einzelfall Entscheidung bei den Ärzten bei der Tauglichkeitsfestellung im Karrierecenter. Grundsätzlich sollte Ihnen aber bewusst sein, das sie bei der Bundeswehr immer mit offenen Karten spielen sollten, denn wenn rauskommt, das sie bei ihrer Einstellung Krankheiten oder anderes verschwiegen haben, dann werden sie direkt entlassen.

Was möchtest Du wissen?