Frage zur Ausbildung zum Fluglotsen?

3 Antworten

Hi Kaplan95,die ratgeberantwort ist detailliert und sehr gut verwendbar.Der Fluglotse sitzt vor einem Radargerät und weist die startendenden und landenden Flugzeuge asuf die freien Start-und Landebahnen ein.Das braucht manchmalblitzschnelle Reaktionen,die auch getestet werden.Sehkraft,na klar.Als Lotse musst Du sofort beurteilen,ob die vorgeschriebenen Abstände aller Flugkörper zueinander exakt eingehalten werden.Bei den Geschwindigkeiten derFlieger ziemlich belastend.LG Sto

Hallo,

nun, das Medical ist einer Arbeitsschutzuntersuchung gleichzusetzen und hier liegt es auch im Interesse des Arbeitgebers, zu wissen, ob Du es medizinisch schaffst oder nicht. Es könnte ja Einschränkungen geben, die mit Hilfe z. B. der Berufsgenossenschaft vielleicht nicht den erträumten, aber einen ähnlichen Job möglich machen.

Außerdem musst Du wahrscheinlich vorher eine Erklärung unterschreiben, dass Du den Arzt von seiner Schweigepflicht gegenüber der DFS (und nur der!) entbindest.

Und was wird alle untersucht? Nun, ein paar Dinge werden wie bei den Piloten sein. Infos dazu stehen in der JAR-FCL 3, der flugmedizinischen Vorschrift der EU. Und ansonsten schaust Du bei der DFS nach:

"Ihre Sehkraft beträgt 100%, bei maximal +5/-6 Dioptrien, wobei eventuelle Hornhautverkrümmungen zu berücksichtigen sind.

Sie können einwandfrei farbsehen und haben keine akuten, chronischen oder progressiven Erkrankungen der Augen oder ihrer Anhangsorgane.

Ihr Hörvermögen ist nicht eingeschränkt.

Chronische Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes, können ein medizinisches Ausschlusskriterium darstellen."

Frag doch einfach bei der DFS nach. Da bekommst Du die richtigen Antworten.

ich wusste schon alles was du hier geschrieben, aber das hier:

"[...] Es könnte ja Einschränkungen geben, die mit Hilfe z. B. der Berufsgenossenschaft vielleicht nicht den erträumten, aber einen ähnlichen Job möglich machen. Außerdem musst Du wahrscheinlich vorher eine Erklärung unterschreiben, dass Du den Arzt von seiner Schweigepflicht gegenüber der DFS (und nur der!) entbindest.[...]"

wollte ich wissen, danke :D

@Kaplan95

OK, freut mich, wenn ich ein wenig helfen konnte.

Die Ärtzliche Schweigepflicht besteht nur zwischen Aussenstehenden. Du müsstest von dem Arzt alles erfahren.

Ich könnte mir vorstellen, dass auf jeden Fall Sehstärke getestet wird. Dann allgemeine Fitness und eventuell Stresstest. Viel glück bei der Ausbildung!

danke :) aber da ist glaub was falsch rüber gekommen oder ich habs nicht verstanden. Im Internet wird von einer "fliegerärztlichen Untersuchung, ein sogenanntes Medical" gesprochen. Mir ist schon klar dass ich alles über den Check erfahre, aber wird das dann auch mein (hoffentlich ^^) zukünftiger Arbeitgeber erfahren ? oder würde der nur ein JA oder ein NEIN von dem Artz hören ? Also tritt die Schweigepflicht gegenüber dem Arbeitnehmer ein oder nicht ?

@Kaplan95

Die Einzelbefunde unterliegen in der Regel der Schweigepflich, nur das Urteil erfährt der Auftraggeber.

@wheuhx

Der Arbeitgeber erfährt nur etwas über die Eignung, die mit Ja oder Nein beantwortet wird. Diagnosen dürfen nicht übermittelt werden.

Was möchtest Du wissen?