Frage zum Abbruch eines Praktikums..

5 Antworten

Du solltest auf jeden Fall zum Arzt gehen, normal sind solche Schmerzen ja nicht, es kann auch ziemlich versteckte, harmlose Ursachen geben. Ich denke, wenn du vom Arzt deine Probleme attestiert bekommen würdest, gäbe es beim Arbeitsamt und der Praktikumsplatz auch keine größeren Probleme...du kannst ja nichts dafür! Und mach dich nicht verrückt, Experten können dir da sicher weiterhelfen, sodass du auch einen spannenden Beruf ausüben kannst :)

Gibt es denn keine Möglichkeit, in einem anderen Bereich des Altenheims zu arbeiten? Setze dich doch mal mit deiner Chefin zusammen und schildere ihr deine Sicht/  dein Problem. Sage ihr vielleicht nicht, welche Tätigkeiten du nicht so toll fandest zu machen, sondern bring gleich auch zum Ausdruck welche Dinge dir an der Arbeit besonders Spaß gemacht haben und dass du dich auch auf weitere Arbeit im Altenheim freuen würdest. 

Wenn das nicht der Fall sein sollte, würde ich vielleicht wirklich mal eine Meinung vom Arzt einholen. Wie lange geht den dein Praktikum noch?

Wie wäre es den mit einer Ausbildung zur  Bauzeichnerin, Erzieherin oder Zahnarzthelferin? 

Um im Kindergarten zu Arbeiten, muss man 2 Jahre "Sozialhelfer" am Berufskolleg gemacht haben und dann geht diese Ausbildung auch wieder 3 Jahre über die Schule. Da ich aber schon 12 Jahre in die Schule ging und die letzten 2 davon auf dem Berufskolleg war, weiß ich nicht ob es sich lohnt... jedenfalls ist die Frist bestimmt schon abgelaufen, an der man sich an dem Berufskolleg anmelden kann und weiter Schule wollte ich nicht machen, denn soll ich mit 25 erst in einen Job kommen oder noch später?

Wie lange geht das Praktikum denn insgesamt?


Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen und mit ihm über die Beschwerden reden. Mit dem richtigen Arzt sind Krankschreibungen von 2-3 Wochen überhaupt kein Problem.

Außerdem kann ein Arzt bei sehr vielen Erkrankungen, z.B. Kopfschmerzen, Erkätungen, oder auch Magen-Darm-Erkrankungen nicht direkt was feststellen, sondern er stellt nur eine Diagnose anhand der Symptome, die die Patienten beschreiben.

Vlt. brauchst Du einfach Einlagen.

Vielleicht sind diese ach so bequemen Schuhe doch nicht so gut? 

Woher soll ich das wissen? In dem Betrieb hat jeder nen andren Schuh an, also kann ich das nicht beurteilen obs bei den andren Drückt...

Was möchtest Du wissen?