Frage zu Zeckenbiss - Fleck

 - (Gesundheit, Medizin, Zecken)

5 Antworten

DIREKT zu Arzt und sei es der Notdienst leistende Arzt! Damit ist nicht zu scherzen. Hast du erst einmal mit Borreliose infiziert, sieht es sehr schlecht aus, es jemals wieder loszuwerden. Ich habe einen Familienangehörigen, der davon betroffen ist. Bitte warte nicht bis Montag!

ich hatte auch schon einen Zeckenbiss und dadurch auch Borreliose und eine echt heftige Blutvergiftung mit dickem rotem Streifen, der Fussaufwärts vom Biss in Richtung Knie krabbelte. Da ich keine Krankenkasse habe und somit auch zu keinem Arzt konnte, blieb mir nur ein einziges Mittel und das war zu der Zeit das MMS. Ich habe alle Erscheinungen durch. Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Seh und Höreinbuße, Schmerzen die man niemandem wünscht und auch noch Schüttelfrost dazu. Dann nahm ich jeweils 5 Tropfen des MMS stündlich über 8 Stunden hinweg und am nächsten Tag war ich die schlimmsten Begleiterscheinungen los. Nach einer Woche war auch mein Fuß der komplett tieflila eingefärbt war wieder normal. Ich kann nur sagen, das schafft kein Breitbandantibiotikum und ich bin heilfroh MMS zu Hause gehabt zu haben.

Zecken übertragen nicht nur Borelliose sondern auch andere Krankheiten. Es könnte lediglich eine allergische Reaktion sein, trotzdem solltest Du einen Arzt aufsuchen, um das abklären zu lassen!

Geh zum Arzt, wenn du sonst nie solche Flecken bekommst, dann sollte der mal kontrollieren.

Ich würde das auch schnellstmöglich vom Arzt abklären lassen. Wenn man schnell genug ist, lässt sich eine Borreliose mit Antibiotika gut behandeln. Im Anschluss an die Antibiotikatherapie würde ich an Deiner Stelle dafür sorgen, dass die Darmflora wieder gut aufgebaut wird, Stichwort Darmsanierung. Denn ein beachtlicher Teil des Immunsystems sitzt im Darm und wird unter Antibiotikatherapie natürlich in Mitleidenschaft gezogen.

Was möchtest Du wissen?