Frage zu einem Arzneimittel...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach Dir keine Gedanken,das Verfallsdatum soll nur eine Richtlinie sein.Normalerweise sollte man sich daran halten(normalerweise!).Bin seit 22 Jahren PTA in einer Apotheke und nehme auch Medis,die länger als 3 Jahre verfallen sind.Einzigster Nachteil ist,dass evtl. die Wirkung abgeschwächt sein kann,passieren kann Dir dabei nix.

Kann man ohne Bedenken nehmen. Die Wirkung kann wenn überhaupt etwas verringert sein.

habt ihr das nach dem dezemberwochenende 08 oder jetzt erst genommen?

grundsätzlich laufen die artikel ja nicht in der nacht davor ab, sprich werden schlecht. die konzerne machen mehr geld wenn sie das haltbarkeitsdatum niedrig machen. bei arzneimitteln ist meistens genau das der fall. auch bei schokolade und ganz viel anderem

...letztes WE

Ob Medikamente überhaupt ein Verfalldatum haben, ist sehr umstritten. Denn ob die wirkstoffe an Wirksamkeit verlieren ist überhaupt nicht nachgewiesen.

genau das wollte ich auch sagen. es gibt keinen grund wieso eine pille, die aus zucker oder cellulose mit dehydriertem wirkstoff besteht in nähester zeit schlecht werden sollte

Bitte keine Medis schlucken die so lange über dem MHD liegen! 2 bis 3 Monate sind kein Problem, es kommt meistens auf die Lagerung der Medis an. Bei Blähungen hilft manchmal ein starker Kümmeltee, schmeckt gar nicht so übel :-) Ist ein altes Hausmittel. Gute Besserung!!!

Danke für den Rat!... naja ist ja nichts lebensbedrohliches aber halt unangenehm, wenn man unter Leute geht und ständig das Gefühl hat, pubsen zu müssen. Die Blähungen sind auch weg gegangen. Ob nun von dem alten Imogas oder von selber. Wollte es nur mal wissen ob man sich damit "vergiften" kann, wenn das Zeug überlagert ist, weil Biene ja eigentlich vom Fach ist und das wissen müßte aber wir waren uns nicht sicher.

Was möchtest Du wissen?