Frage an alle Arzthelfer/nnen ; muss man sich das bieten lassen?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich könnte man Termine mehrmals absagen, die Praxen bekommen täglich schon genug Patienten, da ist es kein Weltuntergang wenn mal eine Person nicht kommen kann. Ich persönlich finde das unverschämt. Deine Freundin sollte sich einfach eine neue Praxis suchen oder ggf sich an den Arzt der Praxis wenden. (Sprechstunde vereinbaren)

genau, sie soll solange den arzt wechseln, bis sie einen deppen gefunden hat, der das spiel mitmacht.

Das sehe ich allerdings genauso! Danke dir (:

Cidio meinte ich natürlich (:

Blumentina,was heißt denn bitte,"sie soll solange den Arzt wechseln,bis sie einen deppen gefunden hat,der das spiel mitmacht." Ich denke,ein guter Arzt,wird sich auch erkundigen,WARUM eine Patientin nicht kommen kann,oder !? Kann auch an der Erkrankung liegen,dass man mal Termine nicht einhalten kann,oder nicht !?

Gruß.

Das sehe ich allerdings genauso. Danke dir. (:

Cidio meinte ich natürlich (:

Blumentina,was heißt denn bitte,"sie soll solange den Arzt wechseln,bis sie einen deppen gefunden hat,der das spiel mitmacht." Ich denke,ein guter Arzt,wird sich auch erkundigen,WARUM eine Patientin nicht kommen kann,oder !? Kann auch an der Erkrankung liegen,dass man mal Termine nicht einhalten kann,oder nicht !?

Gruß.

Die Arzthelferin vergibt Termine, damit der Praxistag geregelt abläuft. Natürlich hat sie ein Recht auf Patienten, die die Termine einhalten oder frühzeitig absagen.

Termine einzuhalten ist im eigenen Interesse wichtig; wenn Deine Freundin nicht kann, soll sie gefälligst anrufen und absagen oder verschieben!

das ist noch gar nix: lt. Gesetzgeber darf die Praxis nicht eingehaltene Termine in Rechnung stellen, aslo kann deine Freundin froh sein, dass sie so glimpflich davongekommen ist. Wenn die Arzthelferin von mehrmals sprach und es tatsächlich schon 2x vorgekommen ist, ist es doch mehrmals, oder? Das Verhalten der Arzthelferin ist meiner Meinung nach gerechtfertigt.

Kommt drauf an.
Wenn es ein "spezieller" Termin ist (Spiegelung etc.) kann der Arzt das durchaus sagen und auch verlangen. Der Arzt könnte sogar die Koten für den abgewiesenen Termin in Rechnung stellen.

Was möchtest Du wissen?