Fotonbett rückenfreundlich oder eher ungesund?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du wirklich gut liegen möchtest kann ich Dir nur von einem Futonbett abraten, denn die Matratzen und auch das "Lattenrost" häufig nur Rollroste, die sich in keiner Weise dem Körper anpassen können. Besuche ein Fachgeschäft und lasse dich beraten. Mein persönlicher Favorit ist Kaltschaum (7-Zonen) und ein Lattenrost mit aufliegenden Leisten (28 oder 42 Leisten). Bin selber vom Fach.

Ein Futon ist die Hölle für den Rücken. Man gewöhnt sich zwar an fast alles, aber bequemes Schlafen fühlt sich echt anders an

Bei Rückenproblemen muß Du bei einem Futon auf eine supergute Matratze achten. Es ist sonst schnell viel zu hart für den Rücken.

Hallo!

Naja, chic, hat nun wenig mit Gesund und richtig zu tun ;) Grundlegend würde ich dazu raten, dass man sich direkt im Fachgeschäft beraten lässt und die Madratze auch ausprobiert. Wobei ganze auf einander abgestimmte "Bettsysteme" definitiv besser sind, als eine tolle Madratze, auf bescheidenem Rost :D

Mein Opa hatte massive Rückenschmerzen und auch eine OP im Krankenhaus. Als er wieder raus kam, musste ein neues Bett her, da haben wir lange gesucht und einiges ausprobiert, bis wir bei "rückenfreund.de" - glaube das wars, das SYSTEM fanden, was für ihn am besten ist ;) Nun sind 4 Monate Test rum und Opa fühlt sich wesentlich besser. Ist vielleicht ein Tipp.

Das Futonbett heißt doch nur so, weil ringsum ein Brett waagerecht angebracht ist, oder täusche ich mich da? Ich mag gern höhere Betten, weil ich da leichter rauskomme. Die Matratzenhärte musst Du austesten, weil selbst die Härtegrade nicht einheitlich definiert sind.

Was möchtest Du wissen?