Fortschritt beim KH Bankdrücken bleibt komplett aus. Wodran liegt das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie hat sich Deine Brust optisch in dieser Zeit entwickelt? Geht es Dir um Masse oder um Kraft?!?!? Wenn Du stagnierst, solltest Du Veränderungen an Deinem Programm vornehmen. Machst Du die Übung immer zuerst? Wärmst Du Dich genügend auf? Willst Du Deine Kraft steigern, solltest Du zwischendurch immer mal wieder mit Maximalkraft trainieren, d.h. mit 6 WH beginnen, dann runter auf max. 3 und zum Schluss 1 WH. Mit entsprechend mehr Gewicht natürlich. Vorausgesetzt, die Technik ist sauber und Du hast Support. Ohne Helfer ist das zu gefährlich. Ich trainiere seit über 5 Jahren und mache jetzt mit Kurzhanteln auch nicht viel mehr als Du. Mir geht es aber auch mehr um die Masse. Wenn Du das Gewicht explosiv nach oben bringst, dann 1 Sekunde anspannst und dann g a a a a n z langsam das Gewicht absenkst, werden die Muskelfasern betteln, dass der Satz ein Ende hat. Das bringt Dir Wachstum  und schlussendlich auch mehr Kraft, um dann in 1-2 Monaten die nächstgrößere Kurzhantel zu bewegen. Weiter viel Erfolg weiterhin und alles Gute. LG

Okay danke fuer deine Antwort ^^

Optisch macht es sich schon muss man sagen:D

Also immer versuchen möglichst schwer zu trainieren, yup... Empfinde es wohl echt anstrengender als andere Übungen!

Joa geht halt langsam... Finds nur immer überraschend was es für Kraftunterschiede gibt :D wenn man bedenkt das es einige gibt die die 60er drücken.....

@Thelostboy342

Erst einmal danke fürs Sternchen... Ja, mit der Anatomie ist das so eine Sache... Aber es spielen auch Hebel (Armlänge, Proportion Ober- zu Unterkörper, usw.) eine Rolle, wie viel man "wuppen" kann... Du bist doch gut dabei, es kommt wirklich nicht darauf an, richtig viel Gewicht zu nehmen. Wichtig ist nur das es für DICH schwer ist, das Gewicht zu bewegen. Dadurch erzeugst Du den Trainingsreiz, der mit Wachstum reagiert. Dann folgt auch irgendwann die Kraft. Weiter viel Erfolg. Alles Gute. LG

Wenn es dir um Stärke beim Drücken geht, solltest du mit der Langhantel Drücken. Kurzhantelbankdrücken ermöglicht nuneinmal nur eine sehr begrenzte Kraftentwicklung. Zudem sind dort die Gewichtsabstände für eine saubere Progression viel zu groß. An der Langhantel kannst du notfalls um 1kg-Schritte erhöhen, was irgendwann auch einfach notwendig wird.

Schulterbelastung beim Bankdrücken?

Hey Leute.

Ich hab in letzter Zeit in meiner rechten Schultern Schmerzen beim KH-Bankdrücken bekommen. Nun überleg ich die ganze Zeit, was denn da genau in meinen Schultern wehtut. Ist das eher ein Muskelakter, weil ich auch meine Ruhetage um einen Tag gekürzt hatte, sodass eventuell meine Schultern nicht komplett ausgeruht waren? Und was tut da genau weh, sind es die Gelenke oder die vorderen Schulternmuskel?

Die Hanteln leg ich immer so auf Brustwarzenhöhe, eventuell etwas darüber. Die Ellenbogen habe ich immer unter 90° gehalten. Mache seit 2 Wochen Pause und habe gestern einfach mal wieder Liegestütze gemacht und hatte am nächsten Tag in meinen vorderen Schultern Schmerzen wieder schmerzen.Jetzt frag ich mich, ob es immer noch vom damaligen (falschen?)Bankdrücken ist?

Wie gesagt, meine einzige Frage ist, was denn da wehtut. Sind es die Gelenke oder die Schultermuskeln??

Und selbst wenn man in Bankdrücken die Hantel Oberhalb der Brust absetzten würde und dabei die Arme in nem 90° Winkel halten würde (Also dieses T-Bankdrücken), hätte es negative Folgen für die Schultergelenke oder würde es lediglich den Fokus mehr auf die vorderen Schultermuskeln setzen?

Wie gesagt, hab die ganze Zeit Angst, mit falscher Technik trainiert zu haben und mir jetzt die Gelenke da geschrottet zu haben.. Wenn es einfach nur die vordere Schultermuskulatur stärker trainiert hat, ist es für mich nicht schlimm.

Vielen Dank im Voraus, ich hoffe jemand kann mir die Biomechanik erklären. Ich bin in letzter Zeit echt am Grübeln darüber, schaue mir unzähliche Fitnessvideos und Beiträge an, aber werd nicht schlau. Manche sagen, es ist halt schlecht für die Gelenke, manche sagen, es geht einfach mehr auf die vordere Schulter.

...zur Frage

Was ist natural möglich, wenn man "gesegnet" ist? Powerlifting//Gewichtheben

Die Frage klingt komisch, aber das ineressiert mich wirklich.

Was ist natural möglich, wenn man mit einem Gendeffekt "gesegnet" ist? Kann man Alltime-weltrekorde brechen?

Heute kam ein Bekannter von mir in den kraftraum. Er ist jetzt 21und hat vor meiner Zeit dort im Alter von 13-15 Jahren trainiert. Am Ende wog er über 155Kg auf 2,03m Und hat mit dem Training aufgehört, weil die Gewichte nicht ausreichten. Damals wie heute waren dort aber 210Kg für die Olympiastange zu verfügung. Mit diesem Gewicht hat er beim Beugen und Heben gespielt. Beim Bankdrücken war er auch fast an der Grenze des materiell Möglichem.

Ich vermute er hat keine Steroide genommen, sondern hat eine Art Gendeffekt, da er schon mit 12 1,90m groß war und ohne Training jenseits von 120Kg wog. Bei der Einschulung in die Gesamtschule war er so groß wie die Abgänger.

Das Ende vom Lied war, dass er Zigaretten und Alkohol kennen gelernt hat. Verschenktes Potential.

Man weiß kann nicht sagen, wie viele von der Weltelite etwas nehmen und was und wie viel sie von iwas nehmen. Aber kann es sein, dass einige keine Steroide brauchen, bzw keine große Wirkung haben, da sie durch einen Gendeffekt so stark geworden sind? Wahrscheinlich klingt das sehr naiv von mir. Aber in der Vergangenheit gab es auch schon öfters ungewöhnlich starke Leute.

Ich frage mich wirklich, was möglich wäre, wenn man so ein Ausnahmetalent nimmt und optimal betreut, sprich mit Ärzten, Trainern, etc.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?