Flugschein trotz psychisch kank

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht auszuschließen, dass die Person den Antrag/Fragebogen zum Gesundheitszustand falsch ausgefüllt hat und eben die psychische Behandlung verschwiegen hat, um den Flugschein zu bekommen.

Psychisch Kranke kann man selten erkennen, denn du würdest dich sonst wundern, wie viele Leute in einer Einkaufsstraße sonst den Stempel "war schon mal beim Psychiater" auf der Stirn tragen würden...

Ausserdem sind diejenigen, die erkennen dass Sie Unterstützung von einem Psychologen/Psychiater benötigen könnten ohnehin die gesünderen. Wirklich gefählich sind doch die ganzen Idioten, die obwohl total krank/pervers und gemeingefährlich niemals Hilfe suchen würden - und das ist meines Erachtens die weit überwiegende Mehrheit.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine etwas mit dem anderen zu tun hat.

"Psychisch krank" ist ja nun auch sehr vage formuliert von Dir. Depressionen sind ja auch eine psychische Krankheit.

Und Dir scheint selbst der Unterschied zwischen Psychiatrie und Psychologie nicht klar zu sein.

Wenn Du ein Flugzeug fliegen willst, musst Du eine Prüfung ablegen und wenn Du die bestehst, ist es gut.

Wer Auto fahren will, muss ja auch nicht angeben, wie viel Alkohol und/oder Drogen er konsumiert. Ausserdem würden diejenigen, auf die es hier ankommt, ohnehin lügen.

So gesehen, verstehe ich nicht, worauf Deine Frage abzielt.

Tja auch psychisch kranke haben Talente...Bei einer Flugtauglichkeitsuntersuchung wird lediglich das Urin und die Sehstärke untersucht und niicht der psychische Zustand.

Ich kannte einen psychisch Kranken Arbeitskollegen, der einen Waffenschein und scharfe Waffen mit Munition zu Huae hatte! Da war ich schon schockiert! Also kann es schon sein, dass er Fliegen darf.

Was möchtest Du wissen?