Fleisch-Verzicht, reine Haut?

11 Antworten

Hallo Schmunzelkind,

ich habe gemerkt, dass durch eine Umstellung auf eine vegane Ernährung Entzündungen zurückgegangen sind. Ich habe mich vorher viele Jahre lang vegetarisch ernährt, aber erst bei Umstellung auf vegan hatte ich so einen richtigen Gesundheitsschub.

Darüber hinaus können enie ganze Reihe Unverträglichkeiten auch das Hautbild verschlechtern. Hier sollte man in erster Linie an Lebensmittel denken, die man regelmäßig zu sich nimmt, denn diese werden vor allem die Wucht haben können, den Körper zu beeinflussen. So kam ich relativ schnell darauf mal versuchsweise auf Kaffee zu verzichten, und siehe da: Hautrötungen zwischen den Augen, am Augenbrauenansatz, verschwanden innerhalb von zwei Wochen und kehrten nicht wieder zurück. Aus Neugierde habe ich dann wieder mit Kaffee angefangen und die Probleme kehrten prompt zurück.

Stress als möglicher beeinflussender Faktor wurde ja schon genannt, auch in dem empfehlenswerten Video, zu dem Annemaus verlinkt hat.

Milch als Faktor, der Akne begünstigt, wird in der Literatur immer wieder erwähnt, es ist sicherlich einen Versuch wert, mal darauf längere Zeit zu verzichten. (Was heutzutage ja auch gar nicht schwer ist: für Milch gibt es vielfältigen Ersatz (ähnlicher Geschmack, nicht identisch, wenn man nicht gerade gewohnt ist, Milch regelmäßig pur zu trinken, wird's einen vermutlich nicht stören. ), statt Sahne kann man z.B. Hafercuisine nehmen, statt Saurer Sahne tut's in der Regel auch Sojajoghurt mit nem Schuss Zitronensaft ...)

Ich merke auch dass sich Kaffee negativ auswirkt. Trinke aber generell so gut wie nie Kaffee...Generell scheine ich recht anfällig für "schlechte" Lebensmittel. zu sein. Es ist mir immer wieder ein Rätsel, wie Leute mit schönster feinporiger Haut einen fettigen, süßen Ernährungsstil haben können. Ich spüre schon nach einem Riegel Schokolade ein Prickeln im Gesicht...sowie eben bei Milchprodukten, auch roten Früchten wie Tomate, Paprika, Weizenmehl en masse, Industriekram.. Danke für die Antwort! Ich denke, ich werden einen veganen Versuch starten....sowieso eine viel wertvollere Lebensweise für mich, da ich so Heißhunger auf Milchschokolade, Gummibärchen wegschieben muss!

Du bist was du isst, da muss irgendwas dran sein. Meine Kollegin lebt jetzt seit Monatn vegan und sagt, dass sich ihre Haut unheimlich verbessert hat. Sie hat überall Narben von den vielen Pickeln. Heute hat sie keine Pickel mehr. Es heißt auch oft, dass durch ein Veganes leben Krankheiten geheit werden können. Die Meinungen teilen sich darüber aber sehr stark. Ich denke, eine gesunde Ernährung, ob nun mit oder ohne Fleisch hilft der Haut. Aber sie muss eben gesund sein ;)

Oft belastet aber STRESS die Haut viel mehr! Also glücklich und gesund wäre die beste Lösung - schwer umzusetzen

ich habe auch schon öfter gehört, dass die ernährung starken einfluss auf das hautbild haben soll. kann mir also gut vorstellen, dass vegetarisch bzw. vegan zu einer gesünderen haut führt, als bei fleischverzehr.

Sicher hat das einen positiven Einfluss, aber gerade auch das Weglassen von Milchprodukten und eine insgesamt gesündere Ernährung wirken sich sehr positiv aus. Meide also weiterhin zu viele Fette, industriellen Süßkram, und integriere mehr Rohkost auf deinen Speiseplan (viel Obst und Gemüse). Das Video unten zeigt einen beeindruckenden Hautwandel beim Übergang zur veganen, fruchtbasierten Rohkost. (Einfach mal zu den Bildern bei Minute 5 springen.)

War sehr lange Vegetarier, dann habe ich aber letztes Jahr wieder angefangen Fleisch zu essen..nun lebe ich seit ein paar Monaten wieder vegetarisch und habe sofort bemerkt wie sich meine Haut wieder positiv verändert hat :)

Was möchtest Du wissen?