Fitness verhindert Wachstum

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normaler Sport ist gut und auch notwendig. Übertreiben kann zum Ausbleiben von Wachstum und Wachstumsschüben führen, da die Resourcen (Hormone, Stoffwechsel, Baumaterial) vom Körper an anderer Stelle verwendet werden. Es kann zu einer (beinahe) vollständigen Suppression des Wachstums kommen. Hierbei ist abgesehen von Schäden am Skelett eher zweitrangig, welche Gruppen trainiert werden, es geht um die Belastung insgesamt.

Bei den obenstehenden Trainigsgewohnheiten gib es kaum Gefahr.

also wenn ich 4x die woche "auf masse" trainiere macht das nix, auch wenn ich dann mal muskelkater oder so habe? ich trainiere am montag beine, dienstag bizeps, donnerstag trizeps und brust und freitag schultern, nacken und rücken und bauch ein bisschen

@AAMTGANA

Paracelsus (1493–1541) prägte daher schon früh den auch heute noch gültigen Grundsatz:

„Dosis sola venenum facit“ (deutsch: „Allein die Menge macht das Gift“)

Es geht nicht um den Muskelkater sondern um die Überbeanspruchung. Hier sind die Grenzen und Toleranzen von jedem Körper recht individuel-> Frage hier so nicht beantwort bar. Übertreibs halt einfach nicht!

Soweit ich weis eher weniger... Mache selber Sport (Hanteln) Du solltest aber vor allem in jungen Jahren es nicht übertreiben, solange du deinem Körper Ruhephasen gönnst und im nur das zu mutest was er auch machen kann , sollte dies kein Problem sein. Richtig Trainieren kannst du, wenn dein Körper nicht mehr wächst, aber um fit zu bleiben spricht meines Wissens nichts dagegen. Ich persönlich mache nur Liegestütze und Hanteln, das reicht auch völlig aus, aber es genügt wenn du 1 oder 2 mal in der Woche was machst, dass reicht schon aus um keine Muskelmasse zu verlieren. Aber wenn du das verlangen hast kannst du auch mehr, da solltest du dich an einen Fitnesstraining, bzw einen Arzt wenden, dieser kennt sich mit den Schäden durch Training besser aus wie ich.

Was möchtest Du wissen?