Finger verletzt bei Maniküre?

2 Antworten

Uih, da hätten mich jetzt Fotos interessiert um das tatsächliche Ausmaß des Desaster einschätzen zu können.

Klingt für mich nach einem handelsüblichen Nagelstudio, wo zwar vielleicht Maniküre angeboten wird, es aber in erster Linie um Nagelmodellagen mit Gel/Acryl geht.

Die Dame, die Dich da behandelt hat, hatte augenscheinlich keine Ahnung, wie man mit einem Nagelfräser fachgerecht umgeht.

Desinfektion ist z.B. das allererste, was gemacht wird und nicht erst irgendwann zwischendrin *kopfschüttel*

Zur Erklärung... Es gibt den Beruf des medizinischen Fußpflegers. Das sind reguläre Ausbildungen.
Den Beruf des Nageldesigners gibt es hingegen nicht. Somit auch keine anerkannte, kontrollierte Ausbildung.

Jeder Mensch kann sich ein Starterset kaufen, direkt ein Gewerbe anmelden, ein Studio eröffnen ohne jemals auch nur eine Schulung besucht zu haben!
Aber selbst wenn ein Studio etliche Zertifikate von Schulungen an der Wand hängen hat sagt das auch absolut gar nichts über die Fähigkeiten der Nageldesignerin aus, denn Zertifikate sind lediglich Teilnahmebescheinigungen.

Für die Zukunft also eine Podologische Praxis wählen und kein 0815 Nagelstudio ;-)

LG Trinity

Hallo!

Das war eindeutig das falsche Studio!

Normal ist das nicht!

Das nächste Mal sag sofort Bescheid und brech die Prozedur ab.

Die Folgen einer Verletzung - gerade an den Fingern - können massiv sein.

Immerhin gehst du aufs Klo und wischt dir den Hintern ab (Colibakterien), Schälst Kartoffeln (Tetanus), spülst Geschirr (Eine Keimbombe!) uvm. und davor richtig schützen geht nur mit Gummihandschuhen und Desinfektionsmittel und Verbänden.

Das war Körperverletzung und du könntest sie sogar verklagen (Nachweis?)!

Was möchtest Du wissen?