Findet ihr es krank bei Erkältung einen Löffel Honig zu essen?

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Nein, das finde ich nicht krank/unnormal 75%
ich verstehe die Frage nicht und hasse Menschen 21%
Ja, das finde ich krank/unnormal 4%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, das finde ich nicht krank/unnormal

Hilft erwiesenermaßen bei der Genesung. Am Besten in Verbindung mit heißer Hühnersuppe bei stärkeren Beschwerden (kein Quatsch! Ist so!)

Nein, das finde ich nicht krank/unnormal

Wenn es hift, warum nicht?

Mir hilft bei Husten ein Teelöffel Spitzwegerich-Saft und meine Schwester bevorzugt einen halben schwarzen Rettich, den sie etwas aushöhlt und das Zucker hineingibt. Der Saft, der sich dann bildet, ist gut gegen Husten.

Veganer essen ja normalerweise keinen Honig, aber als Medizin würde ich das durchgehen lassen. Optimal würde ich finden, nach wildem Honig zu suchen, den eine "Medizinfrau" z.B. für Krankheitsfälle hat.

Hab den Gedanken nur mal so etwas weiter gesponnen.

Nein, das finde ich nicht krank/unnormal

Das ist ein altes Hausmittel. Nicht besser und nicht schlechter als teurer Hustensaft.

Nein, das finde ich nicht krank/unnormal

Honig hilft bei Erkältung, je nach dem von welchen Pflanzen die Bienen den Nektar haben.

Nein, das finde ich nicht krank/unnormal

Nein, meine Eltern sagen mir auch immer ich soll das machen. Aber Manuka Honig hilft am meisten

Was möchtest Du wissen?