Fieber und Husten seit einer Woche?

5 Antworten

Den Symphtomen nach hat es ihn tatsächlich erwischt. Das klingt bei mir schon nach einer (Virus)-Grippe.

Im Gegensatz zum grippalen Infekt, der meist bakteriellen Ursprungs ist muß eine Grippe anders medikamentös behandelt werden. 

Wenn sein Fieber noch so hoch ist, würde ich den Notdienst verständigen, sonst besteht die Gefahr einer Ausweitung auf andere Organe, also Richtung Lungenentzündung oder Gehirnhautentzündung.

Das hört man gerade überall. Das muß man auskurieren. Viel kann der Arzt da leider nicht machen. Ich hatte das 14 Tage lang. Entweder ne leichte Form von Grippe oder eine deftige Erkältung.

Geht einfach nochmal zum Arzt und sagt,dass die Schmerzen nicht lindern usw. Dann wird er mal genauer nachgucken. Gib deinem Freund genug zu trinken,das ist sehr gesund! 

Genau genommen war er schon 3 Mal da, und es wurde schon 2 Mal Blut abgenommen um auf Tropenkrankheiten zu testen, weil wir erst vor 2 Wochen aus dem Urlaub gekommen sind. Da wird aber auch nichts gefunden.

Was soll man denn unternehmen, wenn es eine Viruserkrankung ist, kann man nicht viel tun. Erst wenn sich eine bakterielle Infektion draufsetzt, kann man Antibiotika verordnen.

Dein Freund soll sich schonen, viel trinken, im Bett bleiben und erst wenn das Fieber über 38,5 steigt, kann er eine fiebersenkende Tablette schlucken. Oder zwei.

Gute Besserung für ihn.

Aber woher weiß man denn, was für Erreger Schuld sind? Vielleicht wäre es mit einem Antibiotikum längst weg?

@schnuffelpups89

Das sollte ein Arzt erkennen. Wenn dein Freund z.B. richtig verfärbten Schnodder ausschneuzt oder aushustet, dass braucht er ein Antibiotikum.

Was war das denn für'n Arzt,hatte der schon die Approbation oder noch nicht?

Bringe Deinen Freund schnellstens ins nächste KH und verklage den komischen Arzt.

Was möchtest Du wissen?