Fieber sinkt nicht trotz Paracetamol. Was soll ich tun?

5 Antworten

Hi TropicalShake,da muss man aufpassen.Bei raschem Fieberanstieg,sarken Kopf-und Gliederschmerzen kann es sich um Influenza-die klassische Grippe-handeln.Tamiflu oder Relenza wirken,aber spätestens 48 Stunden nach Auftreten der Beschwerden.Ansonsten symptomatische Behandlung.So wie aus deiner der letzten Sätzen zu entnehmen ist,kann es sich meine bakterielle Infektion handelnVor allem wenn es sich um gelbe Stippchen handelt.Sollte das Fieber doch heruntergegangen sein,dann war es ein viraler Infekt.Nur:was genaues weiss man von der Ferne nicht.LG Sto

Wer versteht warum Fieber entsteht kann das vielleicht etwas positiver sehen. Es ist nicht ein böser Virus oder Bakterium welches Fieber macht. nein...es ist die Antwort deines Körpers auf das Virus. Er möchte es bekämpfen und damit alle Polizisten und Waffen des Immunsystems schneller an den Ort des Geschehens tief im Gewege deines Halses ankommen, erhöht er die Körpertemperatur und die Durchblutung. Deshalb bekommen wir FIEBER und einen roten Hals. Wer also das Fieber (solange es keine lebensbedrohlichen Höhen erreicht) ...zulassen kann....also dadurch den Virus schneller "ausschwitzt"...der wird schneller die Früchte eines erfolgreichen Immunsystemangriffs aus die Viren am eigenen Leib erfahren....Linderung verspüren.

Übrigens die Gliederschmerzen die wir haben und die Schlappheit...kommt auch nicht von Virus...sondern ist eine in Jahrtausenden optimierte Strategie des Körpers, den Menschen zu zwingen sich auszuruhen, ins Bett zu legen...damit er endlich all seine Energie für die beseitigung der Krankheit aufwenden kann. Ein Schlüsselmolekül ist dabei das körpereigenen Interferon. Ansonsten wenn du weiter arbeitest, werden Streßhormone ausgeschüttet..der Körper läßt die Viren links liegen und konzentriert sich auf den normalen Lebenskampf. Wer seinem Körper zuwenig Chancen gibt seine Viren von Zeit zu Zeit zu bekämpfen, der bekommt irgendwann die Rechnung.

Fieber muß ja jetzt nicht mit allen Mitteln und auf Biegen und Brechen bekämpft werden. Wie schon gesagt, kann das Fieber auch zur wirksamen Bekämpfung von Infekten beitragen. Du kannst viel trinken - durch die Flüssigkeitszufuhr wird das Fieber auch gesenkt. Am besten eignen sich dazu Tees oder heisser Zitronensaft. Und für den Rachen gibt es kaum etwas besseres als Salbeitee. Und ich würde Dir raten Dich körperlich zu schonen, auf jede körperliche Aktivität verzichten. Du mußt dem Körper auch Zeit geben sich zu regenerieren.

Mit dem Paracetamol wäre ich vorsichtig - würde das nur nehmen, wenn das Fieber deutlich über 39° steigt. Und maximal nur 1000 mg am Tag. Dieses Zeug sollte man nicht unterschätzen.

Aber den Notarzt rufen würde ich etwas für übertrieben halten.

LA

Mach einen neuen Wickel, und ab in`s Bett - viel trinken.

Das Fieber ist ja nicht Lebensbedrohlich hoch und oft ist es so das es Abends nochmal steigt. Mache weiterhin Wadenwickel, nimm die Medikamente wie Deine Ärztin es Dir gesagt hat und pack Dich gut ein. Wenn Du schwitzt ist das gut. Das wird schon werden. Gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?