Feuerwehrzufahrt ständig zugeparkt.

5 Antworten

Das Ordnungsamt muss nach Kenntnisnahme der Situation handeln und wird je nach Kommune die Polizei hinzuziehen. Der/die Fahrzeughalter bekommen ein Verwarngeldbescheid und müssen zusätzlich die Abschleppkosten tragen.

Erst mal ans Ordnungsamt wenden, wenn die nicht reagieren an die Polizei wenden,mit dem Hinweis: Das Ornungsamtsei ,,überlastet,,

Ich würde mich in dem Fall schon ans Ordnungsamt oder die Polizei wenden, denn Feuerwehrzufahrten wurden nicht gemacht, weil sie sinnlos sind.

Wenn tatsächlich die Feuerwehr kommt wird auch mal die Scheibe eingeschlagen und der Schlauch durchs Auto geführt. Die Feuerwehr braucht nicht zimperlich sein da sie den Schaden nicht ersetzen müssen und der Parkende selbst von seiner Versicherung den Schaden nicht erstattet bekommt. Ergo wäre so ein Einsatz vielleicht sogar gut und hilfreich. Ansonsten ist die Idee mit dem Ordnungsamt gut denn rufst du da öfters an dann wird man das Fahrzeug vielleicht abschleppen lassen.

das mit dem Schlauch mag ja klappen, aber wenn die mit dem Leiterwagen ans fünfte Geschoss müssen, dann gehts leider nur durch die Zufahrt. Danke.

@ZwieZeit

Du glaubst garnicht wie schnell die das Auto zur Seite gerückt haben :-) Da wird keine Rücksicht genommen. Zusätzlich zum Schaden darf der Fahrzeugbesitzer dann noch ordentlich löhnen wegen dem Parken, Behinderung Feuerwehreinsatz usw. . Aber selbst 1 Minute ist natürlich wenn es um Leben und Tod geht zu viel.

Wenn du das Ordnungsamt informiert, dann kommen die mit Sicherheit raus.

Darf die Polizei mit ihrem Einsatzwagen meine Einfahrt blockieren?

Hallo Community, ich habe schon danach gegooglt, finde aber nur den gegengesätzten Fall à la "Darf ich die Polizei rufen, wenn jemand meine Einfahrt blockiert...?", nee, bei mir war es umgegekehrt:

Gestern mittag wollte ich mein Grundstück verlassen (Parkplätze hinterm Haus mit einer Zufahrt zur Straße), da kam just in dem Moment eine Streife und stellte sich voll in die Einfahrt, so dass ich nicht mehr rausfahren konnte. Ein weiterer Wagen der Polzei parkte dahinter, aber vorschriftsmäßig. Ich machte den Beamten aus Wagen 1 darauf aufmerksam, dass er mich gerade zuparke und bat ihn freundlich (!) doch 5 Meter weiter zu parken (wohlgemerkt, es war alles frei!). ´Nee, er wär im Einsatz, das wär jetzt halt so und da hätte ich mich zu gedulden!´

Ähhh, ist dem so? Es war meiner bescheidenen Meinung nach kein dringender Einsatz, also weder Blaulicht noch Sirene, noch gingen die 4(!) Beamten eiligen Schrittes weiter, und es waren andere Stellplätze frei.

Ich stand da also wie bestellt und nicht abgeholt, gute 10 Minuten und meine einfache Frage ist: Darf sich die Polizei so etwas herausnehmen oder gibts da schon Potential zur Beschwerde? Ich hatte schon Jucken in den Fingern, das Ordnungsamt anzurufen wegen Falschparkens ;-)

Der parkende Beamte war übrigens zu keinem Gepräch bereit, als die Karawane wiederkam und ich ihn erneut auf sein bürgerorientiertes Verhalten ansprechen wollte, wurde ich nochmals angeraunzt, ich hätte das so hinzunehmen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?