Fasten - abbrechen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich werde nie verstehen, warum man seinem Körper eine Hungersnot vortäuschen muss?
Dein Körper ist eine einzige große Chemiefabrik - und zum sogenannten "Entschlacken" sind wichtige innere Organe da - nämlich Nieren und Leber!!! Die besorgen das ganz allein ohne dein extra Zutun! Ernähre dich ausgewogen und gesund, trinke genügend und bewege dich so viel du kannst - dann besorgt dein Körper das von ganz alleine, was du mit Gewalt gar nicht erreichen kannst!
An deiner Stelle würde ich mit dem Fasten sofort aufhören, dich weiter gesund ernähren und diese Fasterei total vergessen, denn sie bringt definitiv nichts!!!

Ich wollte es mal ausprobieren. Keinen Hunger zu haben, wollte entgiften und entschlacken und nicht hungern (was faszinierend ist, weil du spürst tatsächlich keinen hunger) Aber ich hab am 2. tag aufgehört, weil ich gemerkt habe, dass fasten mist ist (für mich!)... ich bin mit meiner ernährungsweise sehr zufrieden und esse sehr ausgewogen und mache viel sport. und das werde ich weiterhin machen. wie gesagt, ich wollte es mal ausprobieren. aber danke nochmal für deine aufrüttelnde antwort!

@Effiii

Gerne!
Ich selbst mache eine Kohlenhydratarme Ernährung und verhältnismäßig viel Sport. Und im Forum meiner Ernährung, habe ich sehr, sehr viel über alle Möglichkeiten gelernt, die man sich antun kann, eben unter anderem auch über das Fasten.

Du hast heute begonnen? Was willst du denn da abbrechen? Da ist doch bisher noch gar nichts passiert was du abbrechen könntest. Hast du dich denn vorher von einem Arzt durchchecken lassen? Heilfasten nie ohne ärztliche Kontrolle.

ja mit dem nichts essen und einlauf ich hab in meinem ganzen leben noch nie den ganzen tag NICHTS gegessen, abgeführt und nur getrunken

Grüße,

die ersten drei bis vier Tage des Fastens sind gerade wenn man es das erste Mal macht am anstrengensten (Kopfschmerzen und Überkeit sowie Heißhunger sind nicht ungewönlich). Ich weiß ja nicht wie gut du dich vorher damit vertraut gemacht hast, aber fasten heißt nicht gleich nur noch Tee und wasser zu trinken...es gibt bestimmte Fastensalze welche deinem Köper Mineralstoffe, Supelemente ect. geben desweiteren sind Vitaminpulver anzuraten. Wenn du das Zeug nicht hast würde ich an deiner Stelle abbrechen. Fang einfach sachte mit etwas leichtem zu essen an Salat oder einfach Brot. Der Körper kommt ziemlich schnell wieder auf "Normallevel". Kleiner Tipp einfach mal in der Apotheke nachfragen bezüglich Fastensalze (die sind schon wichtig)...

Hoffe konnte weiterhelfen MfG Oli

ich hab mich sehr gut informiert, daher weiß ich, dass man keine zusätze nehmen sollte und auch nicht braucht. trinke ja auch verdünnten saft (obst und gemüse), gesiebten haferschleim, tee, brüher und eben wasser

Der Anfang des Fastens ist immer schwierig. Aber spätestens nach dem 3. tag wird es sehr viel leichter. Trotzdem würde ich es ohne ärztl Aufsicht nicht machen. Der Einlauf hat auch den Darm nicht gereinigt. Da nimmt man Bittersalz.Das hat den Vorteil, daß der Darm von oben nach unten gereinigt wird. So, wie auch die Nahrung in den Körper gelangt. Schmeckt aber Sch.... Und immer sehr viel trinken. Gruß roeseken

Hallo, Effiii ich gratuliere Dir zu diesem Schritt. Ich faste auch gerade, bereits seit Sonntag und nicht zum ersten mal. Wie geht es Dir heute? Ich hoffe besser, mir hilft immer das Buch: "Wie neugeboren durch Fasten" aus dem G/U verlag. Wenn die Kopfschmerzen zu stark sind, dann gehe etwas spazieren. Lustlosigkeit und Müdigkeit sind normal. Sonst versuche es in einer Gruppe, dann wird die Motivation besser.

Was möchtest Du wissen?