Fast jeden tag Kopfschmerzen und schlucke immer schmerz Tabletten was tun?

5 Antworten

Du schreibst, Du warst vor 2 Jahren beim Arzt, und nun schluckst Du haufenweise Schmerzmittel.

Es ist möglich, dass Du durch die Schmerzmittel Kopfschmerzen bekommst. - lies dazu dies:

Kopfschmerzen durch Schmerzmittel - In der Pillenfalle
http://www.stern.de/gesundheit/kopfschmerz/ueberblick/kopfschmerzen-durch-schmerzmittel-in-der-pillenfalle-3266948.html

und dies

Häufige Einnahme von Schmerzmitteln kann Dauerkopfschmerz auslösen
https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/neurologie/ratgeber-archiv/meldungen/article/haeufige-einnahme-von-schmerzmitteln-kann-dauerkopfschmerz-ausloesen/

Unter ärztlicher Aufsicht (!!) musst Du runterkommen von diesen Schmerzmitteln. Bestenfalls erledigt sich damit Dein Kopfschmerzproblem von selbst.

Also geh zum Arzt und erzähle ihm das so, wie Du es hier schreibst und sage, Du musst von den Schmerzmitteln runter.

Deine Kopfschmerzen können ganz unterschiedliche Ursachen haben.

Geh nochmal zu einem Arzt und lass Dich auch zu einem Orthopäden und Zahnarzt überweisen.

Übrigens: Von regelmässiger Tabletten-Einnahme kannst du auch Kopfschmerzen bekommen,so blöd sich das auch anhören mag.

Es wäre sicherlich auch mal hilfreich,wenn du ein Schmerztagebuch führen würdest, wo drin steht,wann du Kopfschmerzen hast, was Du gegessen hast und ob in deinem Tagesablauf irgendwas besonderes war.

Alles Gute!

Kopfschmerzen können durch Ernährung verursacht werden. Vielleicht gibt es Lebensmittel, die du nicht vertragen kannst.

Die dauerhafte Einnahme von Kopfschmerztabletten kann sogar chronische Kopfschmerzen verursachen. Das klingt zwar paradox, ist aber so. Die Nebenwirkungen der Tabletten auf Nieren, Leber und andere Organe sind nicht außer Acht zu lassen! Außerdem kann es sein, dass du bereits tablettenabhängig bist, ohne es zu wissen. Soll heißen, du hast so viel Angst vor Kopfschmerzen, dass du schon welche bekommst, nur weil du keine Tabletten "für den Fall der Fälle" bei dir hast.

Stress ist ein Kopfschmerzfaktor. Hast du die Möglichkeit, dein Leben etwas zu ändern und/oder Stress abzubauen?

Was hilft, ist autogenes Training, das keinerlei Nebenwirkungen hat und deinem Körper gar nicht schaden kann! Es sollte dir aber von einem Facharzt beigebracht werden, damit du es richtig anzuwenden lernst. Es gibt Kurse. Für autogenes Training benötigst du sehr viel Geduld. Es kann Wochen/Monate dauern, bis du eine Wirkung spürst. Der Knackpunkt ist, dass du nicht aufgibst und es REGELMÄSSIG anwendest. Nur mit Regelmäßigkeit kann es zum Erfolg führen. Versuche es mal. Du brauchst nur wenige Minuten Zeit pro Tag. Es lohnt sich...

Gute Besserung! :-)

Ich weiß nicht wieso aber ich gebe dir ein Tipp esse Knäckebrot das hilft. Ich habe auch Kopfschmerzen seit jetzt einer Woche durch gehend. Im Allgemeinen habe ich oft welche. Ach und versuche nicht so oft Schmerz Tabletten zu nehmen. Mein Arzt sagte mir wenn ich es übertreibe dann wirkt das irgendwann nicht mehr. Deshalb nehme nur welche wenn die wirklich extrem sind. Und trinken ich weiß nicht wie viel du trinkst aber trinke viel Wasser das hilft manchmal.

Ich hoffe ich konnte Helfen.

Schon mal an Zähne, Augen, und Stress gedacht? Das können alle für sich Auslöser von Kopfschmerzen sein! Wenn du schon ein MRT od. CT gemacht hast, und alles o.B. ist, denk erstmal daran. Zum Neurologen kannst du später evtl. auch noch gehen.

Was möchtest Du wissen?