Familienmitglied im Krankenhaus?

5 Antworten

Genau genommen darf das Krankenhaus nur sagen, ob eine bestimmte Person dort stationär liegt oder nicht.

Einzelheiten dürfen auch Angehörige nur dann erfahren, wenn der Patient dies erlaubt bzw. wenn er den Angehörigen eine Erlaubnis dazu bzw. Vollmacht ausgestellt hat. Das wird in der Praxis nicht immer eingehalten und ist zumeist ja auch im Sinne aller. Den Datenschutzbestimmungen enspricht das aber nicht.

Insbesondere wenn ein Patient ausdrücklich sagt, dass Angehörige keine Infos bekommen sollen, wird das Krankenhaus sich daran halten müssen, wenn es nicht rechtlichen Ärger riskieren möchtec(bzw. die Verantwortlichen).

Kannst der jenige sich selbst äußern, so wird gefragt ob man jemandem informieren soll. Kann er sich nicht äußern, wird in der Regel jemand informiert. 

Patienten können angeben, dass keine Infos weiter geleitete werden. Sowie dürfen über Telefon keine Informationen weiter gegeben werden. Und Arztgespräche finden in der Regel nur mit den nahestehenden Angehörigen statt.

Jeder Pat. darf zu jeder gegen Unterschrift gehen. Liegt keine Gefährdung  (Selbstmord, Demenz,..) vor, so wird auch niemand weiteres informiert. 

Hallo,

in der Regel, gibt dir ein Krankenhaus darüber Auskunft, ob ein Familienmitglied von dir dort ist.

Selbstverständlich, nur der Familie. Durchaus kann man als Patient, durch eine Bitte dies auch vérhindern.

Lg Max

Das Krankenhaus gibt jedem Auskuft, der persönlich kommt und die Zimmernummer zum besuchen wissen will.

Von alleine benachrichtigt das Krankenhaus garniemanden. Höchstens wenn der Patient selbst nichts mitteilen kann und es ein Unfall war, dann wird die Familie benachrichtigt.


Du als Patient kannst entscheiden ob du Besuch bekommen möchtest und wer am Telefon eine Auskunft bekommt, aber über Selbstentlassung darf man keine Auskunft geben

Was möchtest Du wissen?