falscher Schlafrythmus was passiert?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vermute stark dass Dein Problem durch zuviel Stress ausgelöst wurde. Wenn das so ist kann ich Dir einige Tipps geben.das zu beheben. Durch übermässigen Stress wird das Gleichgewicht zwischen den Stresshormonen Adrenalin und Noradrenalin und den Glüchshormonen Serotonin und Dopamin gestört. Die Folgen sind die so wie Du sie in Deiner Frage beschrieben hast. Deshalb solltest Du Stress möglichst vermeiden (oft leichter gesagt als getan). Aber es hilft auch schon nicht alles tierisch ernst zu nehmen und das Glas nicht halbleer sondern halbvoll zu sehen. Also in allem das positive zu suchen damit die Stresshormone ausgebremst werden. Und dann die Glückshormone erhöhen. Diese werden allein schon durch Licht, Sonne, viel Bewegung an der frischen Luft oder Sport erzeugt. Übrigens steckt die Vorstufe des Glückshormons Serotonin als Tryptophan auch in Schokolade das im Körper in Serotonin umgewandelt wird.

Und dann wünsche Ich Dir dass alles wieder in den normalen Rhytmus kommt.

Ich will noch hinzufügen: Auch in Walnüssen steckt viel Serotonin.

Und Danke für den Stern

So ein unregelmäßiger bzw. unnatürlicher Schlafrhythmus kann sich leicht einschleichen, wenn man seinen normalen Tag-Nacht-Rhythmus nicht hat. Da hilft eigentlich nur eins: Morgens den Wecker stellen und aufstehen und den Tag leben! Falls das nicht gelingt, solltest du vielleicht doch mit deinem Arzt sprechen!

Kannst du dich denn nicht mehr umstellen? Tagsüber wach bleiben ,höchstens mal etwas dösen und nachts schlafen, am besten vor Mitternacht so gegen 22 Uhr. Anders kommt das niemals mehr in Ordnung. Dein Körper ist anscheinend durch die fehlende Nachtruhe geschwächt. Ansonsten geh zum Arzt und lass dich dort mal beraten.

Geh lieber mal zum Arzt ;)

Was möchtest Du wissen?