Fahrradfahren mit Kind. Vor oder hinter dem Kind fahren?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Hinter dem Kind fahren 86%
Vor dem Kind fahren 14%
Ganz anders und zwar ... 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Hinter dem Kind fahren

natürlich hinterherfahren. Zu den genannten Argumenten fällt mir noch ein, dass er so das Tempo bestimmen kann. In dem Alter fällt es noch schwer, kontinuierlich zu fahren.

Das mit dem Tempo ist ein Aspekt, den ich noch gar nicht bedacht habe, deswegen vergebe ich die "Hilfreichste Antwort" an diese Antwort.

@Panazee

knickschen macht :-) Du hast eine "schöne" Frage gestellt und viele "schöne" , nach-und selbstgedachte Antworten erhalten. Darum gehts doch :-) Danke auch Dir

Ich habe ganz vergessen ihre Argumente zu nennen, die auch beide nicht von der Hand zu weisen sind.

Ihr Argument ist, dass mein Sohn sieht wie ich mich verhalte, wenn ich vorneweg fahre und nur das Gleiche machen muß wie ich, während er, wenn er vorne weg fährt unsicherer ist und auch gelegentlich zurückschaut um zu sehen ob ich noch da bin.

Wobei ich letzteres sehr selten beobachte (aber es kommt wirklich ab und an vor).

Hinter dem Kind fahren

vieleicht lieg ich falsch , aber ich denke auch das du ihn besser im Blick hast, wenn du hinter ihm fährst,

vor ihm musst du dich eben oft umdrehen, was gefährlich für das Kind und für dich sein kann....

 

aus diesem Grund würde ich jetzt sagen, hinterher fahren....

Hinter dem Kind fahren

Wenn du vor dem Kind fährst kannst du nicht sehen was es tut, ob es stürzt usw. Wenn du hinter Ihm fährst hast du alles im Blick. Wichtig ist das du den Lütte dahingehend erziehst das er in deiner Nähe bleibt und nicht zuweit vorfährt (besonders an Straßen, auf Feldwegen ist das nicht so wild).

Hinter dem Kind fahren

hinter ihm da hast ud ihn immer m auge

wenn er vor dir fährt kannst du ihn ja sagen er soll langsamer, schenller, links, rechts fahren

Was möchtest Du wissen?