Fahrrad am Pedal aufhängen schadet dem Tretlager?

3 Antworten

Ich denke das selbe wie Anna92... Beim treten wirken weit aus höhere Kräfte, die das Tretlager aushalten muss, als wenn das Gewicht des Rades auf die einzelen Stelle drückt...

Beim Fahren wirken auf das Pedal viel höhere Kräfte, warum soll dann das bisschen Eigengewicht schädlich fürs Lager sein?

So ein Wandhaken ist das praktischste was es gibt, billig, gut.

Selbst Akku-unterstützte Räder wiegen höchstens knapp über 30 kg. Ein normales Rad wiegt weit unter 20 kg.

Ein durchschnittlicher Radler bringt ein Drehmoment (Kraft) am Pedal auf, das nach Berechnungen dem eines heutigen Kleinwagen (vor ein paar Jahren noch eines Mittelklassewagens) entspricht. (Nur durch die hohe Drehzahl des Motors bringt das Auto eine viel höhere Gesamt-Kraft auf; die "Kraft" je Umdrehung" ist oftmals geringer als die des Radlers).

Was sollen die paar kg statische Belastung dem Tretlager ausmachen.

Pass lieber auf, dass du dein Schmuckstück niemals in sog. Felgenkiller ("Fahrradständer") stellst, in denen die Felge eingeklemmt wird. Egal ober aus Metall, Beton o.ä.: Sehr gefährlich für die Felge und kann sich tatsächlich als Unfallursache auswirken!

Was möchtest Du wissen?