*Fachkraft - Kreislauf- und Abfallwirtschaft* gleichgestellt mit "Müllmann" oder anspruchsvoller?

2 Antworten

Müllmann ist kein Beruf sondern eine Tätikeit. In der Entsorgungswirtschaft geht es um viel mehr. Da müssen Stoffe sortiert und getrennt werden zum receyceln. Dies erfordert Fachwissen um die verschiedenen Stoffe der jeweils richtigen Entsorgung zuzuführen. Die sortieren Stoffe werden dann weiter verkauft und ich denke als Fachkraft bist Du nur selten mit der eigentlichen Sortierung beschäftigt, eher mit der Organisation .

du musst nicht den wagen fahren, du kannst auch auf dem bauhof zb arbeiten

die arbeit auf dem bauhof ist hammergeil bei uns, die machen fast nichts und werden andauernd geschmiert

ich bestimmt nicht ^^

@jasminromina

die teilen sich das

wenn du zb mit müll kommst, der eigentlich 150€ kostet, gibst du denen 50€ und schmeißt den müll einfach rein

und die teilen sich die 50€

ist bei uns gang und gebe^^

@WastelandNow

Was bitte hat das mit der Frage zu tun ?

  1. WERDEN DORT NICHT ICH ARBEITEN

und 2. ist das was du hier freigibst SCHWARZGELD...

Sowas muss ich melden

@jasminromina

ja, die harte erwachsenenwelt ist ganz anders, als euch eure lehrer erzählen

ich hatte einmal einen lehrer, der war vorher beamter, saß dann 3 jahre wegen vorteilsnahme im amt und wurde danach eine art "dozent"

der war geil, der konnte dir in allen bereichen richtiges praxiswissen vermitteln

@WastelandNow

Und was hat das nun damit zu tun?

@WastelandNow

man sollte nicht Menschen vom Finanzamt erzählen, dass man Schwarzgeld bezieht ^^

@jasminromina

ich bin eher der, der denen das gibt^^

aber bei uns sind die wirklich ein korrupter haufen, hast du sonst so krass nirgends

und die meisten sind frauen^^

@WastelandNow

Weißt du wie scheißegal mir das ist?

@jasminromina

weißt du wie scheißegal mir alles auf dieser seite ist?

es ist zeitvertreib

schick mal paar bilder von dir

aber nur, wenn du schlank bist

Was möchtest Du wissen?