Extremer Schimmel im Kühlschrank - wie entsorgen?

4 Antworten

Zukleben und entsorgen... entweder als Sperrmüll oder zu einem Recyclinghof bringen. Kannst ja ein Schild dranhängen "DO NOT OPEN"

Saubermachen würde ich den nicht, wenn es wirklich so extrem ist wie du sagst. Die Sporen wirst du kaum rausbekommen. Und ja die sind hochgradig giftig. Einmal ist keinmal, aber du solltest die echt nicht nochmal inhalieren! :D Allein durch das aufmachen kannst du sehr viele schon aufgewirbelt und in der Küche verteilt haben.

Nehmen die den Kühlschrank überhaupt?

@Maur0710

Na klar. Da schaut normalerweise keiner rein. Selbst dann wüsste ich nicht ob sie die Annahme verweigern.

Also bei mir ist in der Nähe ein Recyclinghof und da kannst einfach alles in die zugehörigen Container pfeffern, juckt keinen. Musst auch nichts für Elektroschrott zahlen. Wie gesagt würde halt zukleben

sicher ist die Küche jetzt hochkontaminiert, da würde ich jetzt die Küche nicht mehr betreten und ein Räumungskommando bestellen, die die Küche dann nur noch in ihren Raumfahranzügen betreten dürfen

Man könnte ihn einfach Sauber machen... aber wer macht das schon... Ich bringe meine Autos auch immer zum Schrott wenn die schmutzig sind und kaufe mir dann ein Neues.

Antwort 1A

Mmmmm Lecker...... Vielleicht mal noch einen Techniker kommen lassen.

stelle ihn an , dann erfrieren die Tierchen und sauber machen geht mit Essig (-wasser).

Der Kühlschrank funktioniert nicht mehr richtig. Schaltet sich andauernd ab

@Maur0710

dann mit den Tierchen entsorgen (lassen)

Kann ich gegen Fußpilz resistent werden?

Kann man irgendwie eine Resistenz gegen Fußpilz entwickeln? Ich leide schon seit 10 Jahren daran, also seitdem ich noch in der Grundschule war. Seitdem ist der Pilz schwächer und wieder stärker geworden. Als ich nun auch noch Scheidenpilz bekommen habe, da habe ich damit begonnen alles zu behandeln und zwar richtig. Der Scheidenpilz ist weg und der Fußpilz so gut wie. Jetzt habe ich aber Angst das es wieder kommt. Ich kann mich ja schlecht dagegen immunisieren. Im Gegenteil: der Pilz kann gegen die Behandlung immun werden. Mein größter Albtraum!

Aber dann sehe ich da so einen Hippie, der einfach überall barfuß rumläuft. In der Schule, in Lebensmittelgeschäften und draußen. Der hat jedenfalls keinen Fußpilz. Sofort denke ich, dass er wenn er so viel barfuß läuft einfach eine Resistenz entwickelt hat. Aber das geht ja nicht bei Pilzen! Warum bekommt er dann keinen Pilz?

Viele sagen auch: "Ich bekomme keinen Pilz, ich bin gesund!" Aber ich bin doch auch gesund, also warum werde ich dann vom Pilz befallen? Und ältere Menschen, die in ihrem Leben nie einen Pilz hatten und sagen, dass sie nie einen bekommen werden, die bekommen auch nie einen. Wie machen die das?

Also kann man sich irgendwie gegen Pilze resistent machen? (So wie die Erkältungen! Wenn man einmal im Winter krank war, dann ist man für sie nächsten zwei Monate mindestens immun dagegen.)

Und wie kann man verhindern, dass der Pilz eine Resistenz gegen die Creme entwickelt? (Jetzt wo der Pilz fast!!! weg ist tut sich nämlich nichts mehr. Er bleibt "fast weg" und ändert sich nicht zu "ganz weg".)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?