Extremer Husten,kann nicht schlafen, Kann das Asthma sein?

4 Antworten

Also ich hatte soetwas auch schon und es war kein Asthma. Wirklich mit Asthma auskennen tue ich mich aber nicht. Heute ist doch ein Werktag geh doch zum Arzt und erkundige dich warum dein Husten nicht besser wird. Oder geh zu anderen Ärzten, am besten HNO um dich beraten zu lassen.

Gute Bessrung!!

Ja werde ich machen.

Eine hartnäckige Bronchitis kann mehrere Wochen dauern. Davon bekommt man auch beim atmen Probleme, sprich auch Luftnot. Die Bronchen sind verschleimt und sitzen zu. Dadurch wird das atmen schwer.

Hast du es schon mal mit inhalieren versucht?

Und Asthma bekommt man nicht von einem Virusinfekt oder einer Bronchitis.

Asthma kann soweit ich weiss von nem infekt kommen

@Zange999

Und wer hat dir das erzählt? Dein Arzt?

Asthma bekommt man viel früher und hat nichts mit dem krank werden zu tun.

Du hast es einfach nur an den Bronchien, hol dir etwas von der Apotheke und gut ist, vorzugsweise etwas was den schleim löst.

Ich werde heute zum Arzt gehen und einen Lungenfunktionstest machen lassen, denn ich ersticke bei jedem husten fast

Mach das

Ja...und Keuchhusten, eine Allergie, Erkältung oder die mit Sicherheit tödlich verlaufende Männergrippe....

Hast du es mal mit nem Arzt versucht oder bist du Cyber-Doc?

Werde heute morgen zum Arzt gehen und mich testen lassen, wollte nur mal fragen, ob das sein kann. Denn so allmählich denke ich, ich ersticke bald.

@Zange999

Was willst du denn testen lassen? Asthma kann man nicht testen.

@studiogirl

Doch kann man,in einem Lungenfunktionstest nachweisbar.

@Zange999

Du steigerst dich sehr in alles hinein...aber wenn du meinst...

@Zange999

Bei einer normalen Bronchitis macht kein Arzt einen LuFu. Da mußt du schon wirklich Asthma haben oder eine Lungenerkarankung.

Habe ich Asthma bekommen?

Hey, es wäre mir wichtig wenn ihr euch die Zeit nehmen würdet. Ungefähr vor 2 Wochen fing ein starker Husten bei mir an. Ich bin 16 und weiblich. Wir dachten alle das es wahrscheinlich einfach nur eine Erkältung ist, da ich zudem Zeitpunkt auch ein Praktikum im Kindergarten gemacht hatte. Jedenfalls ließ ich mich krank schreiben und blieb Zuhause. Der Husten entwickelte sich so das ich auch Schleim mit raus gehustet habe. So, alles normal. Doch auch nach mehreren Tagen voller verschriebener Medikamente und Honig und Tee, wurde es nicht besser. Im Gegenteil: es wurde schlimmer. Der Husten fing Nachts an so das ich nicht mehr schlafen konnte und er war extrems laut und nervig. Irgendwann verschrieb der Arzt mir dann endlich die Tabletten, die dafür sorgten das der Husten aufhörte. Vor ein paar Tagen fuhr ich also pünktlich zu den Ferien weg zu meinen Bruder. (unwichtig) Doch als wir dann vorgestern Abends mit den Hunden spazieren waren, und ich kurz gelaufen bin, bekam ich nach einigen Minuten einen so starken Hustenanfall, dass ich kaum Luft bekommen habe und mich am Ende auch ein wenig gespuckt/übergeben habe. (nur Wasser) Wir sind sofort zu einer Notfall Apotheke gefahren, diese konnten mir aber leider meine Tabletten nicht geben, da diese Rezeptpflichtig waren und ich es nicht dabei hatte. (Bin sehr weit weg von Zuhause) naja, hab was anderes bekommen was das ganze aber eher nur lindert. Kein Problem ist jetzt: Ich kriege hin und wieder, meistens 1 oder 2 mal am Tag, einen so starken Hustenanfall das ich keine Luft bekomme, mich schon auf den Boden setze, und fast am spucken bin. Und wenn ich dann eine Zeit nur durch die Nase atme, beruhigt sich alles wieder. Jedoch habe ich jetzt wirklich Angst. Ich habe mir auch schon ein bisschen was im Internet durchgelesen und alles passt. Vielleicht kriege ich hier aber auch konkrete Antworten. Wenn ich Zuhause bin gehe ich natürlich sofort zu meinem Hausarzt, aber mich würde jetzt schon interessieren, ob es Asthma sein kann. Ich habe wirklich schon Angst vor diesen Hustenanfällen bekommen. Danke an jeden der bis hier her gelesen hat und ne Antwort hat :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?