Extreme Blutdruckschwankungen? - Bitte dringend Hilfe!

5 Antworten

Man soll erst messen, wenn man mindestens 10 min ruhig gesessen hat. Bei einem Unterarmgerät muß der Arm in Herzhöhe gehoben werden. Man soll auch nicht ständig panisch messen, sondern einmal am Tag immer etwa zur gleichen Tageszeit. Der Blutdruck schwankt immer etwas. Er soll sein Gerät mit zum Hausarzt nehmen und von diesem mit dessen Gerät vergleichen lassen.

Danke, er läßt es spätestens morgen überprüfen.

Die meisten Blutdruckgeräte taugen nichts. Wenn Ihr Euch aber solche Sorgen macht, dann fahrt ins Krankenhaus und laßt das dort überprüfen.

Klingt zwar unvernünftig, aber ich gehe beim Blutdruck auch mehr nach dem "inneren" Gefühl, so ein Messgerät eignet sich meistens nur dazu, sich selbst verrückt zu machen.

@Codarl

Das ist doch Senf.

Für den Patienten daheim gilt es grob eine Erfassung zu starten.

Der skeptische Patient kann sein Gerät beim Eichamt testen lassen...

Dann zeigt das bspw. ne Abweichung von 20 ( PLUS ) mmHg... na und...?

Dann nimmt man 20 mmHg von dem Ergebnis ab.

Weiter sperrt sich die Welt doch wieder nur vor den Kosten.

Boso als Marke ist total ok...

Für die Fragstellerin: Im Notfal, so er sich unwohl fühlt mit über 150 / x gemessenen Werten in dem Alter gene den Rettungsdienst gerufen... Die nehmen nicht jeden mit, sind aber das schnellst erreichbare Rettungsmittel :))

@Eratya

Danke, wir haben mit der Hausärztin gesprochen - da er sich ansonsten wohl fühlt, beobachten wir es weiter und er läßt es überprüfen bzw., wenn es nicht am Gerät liegt, sich behandeln.

der blutdruck ist nicht konstant, er schwankt ständig je nach belastung...wenn man liegt ist er am niedrigsten, es reich das man aufsteht und schon gibt es höhere werte...wen dein vater allerdings deutlich seine blutwerte senken möchte, soll er dies über einer entsprechenden ernährung und nicht mittels blutdrucksenkenden medikamenten es tun, bitte nicht als panikmache verstehen, aber diese medikamente erhöhen das herzinfarktrisiko...sein hoherblutdruck hat sich im laufe der jahren entwickelt, weil die ernährung nicht die beste war...

Deine Antwort ist leider total unverantwortlich. Du kennst meinen Vater nicht, er ernährt sich gesund und ist medikamentös gut eingestellt. Ursachen und Behandlungsmethoden von Bluthochdruck sind von Patient zu Patient sehr verschieden, und es wäre das Fahrlässigste überhaupt, ihm keine Medikamente zu geben!!!

@lareyna65

du hast mich missverstanden, ich habe nicht dazu geraten, die medikamente abzusetzten, nur auf deren gefährlichkeit hingewiesen...du scheinst andererseits nicht zu wissen, welche die ursachen von hohem blutdruck sind...was isst denn dein vater alles so gesund?...wie schwer ist er?...wie lange hat er bluthochdruck...

Ich bin etwas älter, als Ihr Vater und werde nach einem Infarkt auch gegen hohen Blutdruck behandelt. Allerdings habe ich auch bei der derzeitigen Wetterlage (Inversion) ständig schwankenden Bluitdruck, zuletzte heute 120/70 also sehr niedrig, während ich sonst zwischen 140 -150/ 80-90 habe. Mein Enkel, der mein behandelnder Arzt ist, hat mich aber beruhigt. Durch das Wetter ist man im Alter besonders empfindlich und hat daher oft schwankenden Blutdruck. Man sollte sich aber nicht zusehr auf die modernen Blutdruckmessgeräte verlassen, deren Messungen oft ungenau sind. Ich habe gelernt, nach der alten Methode(armmanschette und Stetoskop) zu messen. Vielleicht hiulkft das auch etwas. Ansonsten alles Gute dem 80-jährigen von einem 87-jährigen. Ich habe im Krieg gelernt Ruhe zu bewahren. Aber das gelingt mir auch nicht immer. Wir sind keine Maschinen.,

Vielen Dank, gebe die guten Wünsche weiter. Bei meinem Vater verhält es sich genauso wie Sie schreiben, er war heute bei der Hausärztin, die ihm eine seinem Alter entsprechende gute Gesundheit bescheinigt. Vermutlich lag es v.a. am Blutdruckmeßgerät, das er ja umtauschen kann. Wir sind erleichtert!

Vielen Dank an all diejenigen, die sich in die Situation reinversetzen können und mit konstruktiven Beiträgen halfen!!! Wir sind sehr froh, daß sich bei meinem Vater kein Befund ergab - heute war er bei seiner Hausärztin, es ist alles in Ordnung und scheint wirklich auf das Gerät zurückzuführen zu sein.

Was möchtest Du wissen?