Essen gehen bei Krankschreibung

5 Antworten

Wenn Du krankgeschrieben bist,aber nicht bettlägerig,dann kannst/darfst Du auch mal essen gehen.Es sei denn,Du hast eine starke Bronchitis und setzt Dich damit in einer Kneipe,um etwas zu trinken.Das sollte man nicht machen,da es nicht der Gesundheit dient.Aber essen gehen kannst Du ruhig.Heutzutage sagen doch auch meistens die Ärzte dabei,das man während des KS`s an die frische Luft und auch raus zum Ablenken soll.Ich hatte anfangs auch Angst davor,ist wirklich nicht nötig.Geh lecker essen.

Rein rechtlich steht nichts dagegen, solange es das Attest nicht ausdrücklich untersagt (z.B. durch Hinweise auf Bettruhe o.ä.).

Und natürlich gilt das nur, solange Du diejenige bist, die bedient wird, und nicht diejenige, die bedient :-)

Bist du Bettlegerisch krank geschrieben? Bedeutet du hast fieber, komplett erschöpf solltest das Bett hüten oder hast du nur einen tennisarm und kannst dadurch deine Arbeit niht fortstetzen,oder hast du ein gebrochens Bein? Dann kannst duohne wieters raus gehen

Das solltest Du lassen! Entweder Du bist erschöpft und brauchst Ruhe, oder Du gehst arbeiten und kannst dann auch mal losgehen. Ein gebrochenes Bein wäre da was anderes.

Ja darfst du. Du darfst alle tun was dir beim Gesundwerden hilft. Und wenn man wegen Erschöpfung krankgeschrieben ist, darf man spazieren gehen, essen gehen, ins Kino gehen.

Erlaubt ist, was gesund macht Egal, ob Einkaufen, Kinobesuch oder Stadtbummel - Grundsätzlich gilt: Erlaubt ist, was gesund macht. Sie können vermutlich auch ein Konzert besuchen", sagt Morow, "oder Theaterauffühgrung besuchen, aber es müssen Dinge sein, wo man nicht den Eindruck hat, wenn er das kann, dann kann er auch seine Arbeit tun.

http://www.radiobremen.de/online/service/gesundheit/patient_sein/krank_geschrieben/index.html

Was möchtest Du wissen?