Es schmerzt an der fusssohle?

 - (Gesundheit und Medizin, Füße, Fußpflege)

5 Antworten

Ich schließe mich dem Großteil meiner Vorredner an. Du hast ein Hühnerauge. Ein/e medizinische/r Fußpfleger/in kann es entfernen, allerdings entstehen Hühneraugen durch meist chronischen Druck und lassen sich daher nicht dauerhaft entfernen. So etwa 4 Wochen solltest du beschwerdefrei sein, dann muss es wieder entfernt werden.

Von Hühneraugenpflastern auf Salicylsäurebasis rate ich ab. Erstens funktionieren sie nur in den seltensten Fällen und lösen nur die Hautoberfläche, nicht aber den Kern, zweitens können sie nicht unterscheiden zwischen Haut, die weg soll und Haut, die bleiben soll und der Bereich wird oft wund und dünnhäutig durch die Anwendung.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das ist eindeutig ein Hühnerauge, das muss rausgehebelt werden! Du kannst auch erst mal ein Hühneraugenpflaster drauf machen, dann löst sich der Zapfen, der in die Tiefe geht!

Leider wird das Teil immer mal wieder kommen, versuch auch mit Einlagen dir zu helfen, vielleicht ist die Brandsohle deiner Schuhe zu hart.

Geh zum Hautarzt damit. Ich hatte auch mal so ein Ding. Bei mir war es eine Warze, die sich si richtig tief in die Ferse eingegraben hatte.

Es mußte rausgeschnitten werden.

Dies ist keine Warze.

Sehr schönes Bild eines Hühnerauges ..., ich glaub dir das aufs Wort, dass das Schmerzen macht. Hast ja paar tolle Tipps bekommen, da muss ich nicht auch noch meinen Senf dazugeben!

Viel Glück!

es könnte auch ein fersensporn sein, daswäre ein fall für den orthopäden.

hühnerauge ein fall für die fußpflege

Ein Fersensporn ist ein knöcherner Sporn am Fersenbein, also am Knochen!

Fersensporn ist innerlich, und nicht äußerlich sichtbar.

Was möchtest Du wissen?